Direkt zum Inhalt

betriebliche Übung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Betriebsübung; tatsächliche gleichmäßige Übung innerhalb eines Betriebs. Eine betriebliche Übung liegt dann vor, wenn die Arbeitnehmer aus dem Verhalten des Arbeitgebers folgern können, es handle sich um eine auf Dauer angelegte Handhabung, die auch künftig eingehalten wird. Entscheidend ist, dass der Arbeitnehmer aus dem Verhalten, bes. aus einer über längere Zeit vorbehaltlos geübten Praxis, auf das Vorliegen eines Verpflichtungswillens mit einem bestimmten Inhalt schließen durfte.

    Beispiel: Mehrfache Gewährung gleichartiger Sozialleistungen.

    Ein Anspruch des Arbeitnehmers aus betrieblicher Übung wird zum Inhalt des Arbeitsvertrags und kann vom Arbeitgeber nicht wieder einseitig aufgehoben oder widerrufen werden. Sie kann nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts auch nicht durch eine entgegengesetzte betriebliche Übung wieder beseitigt werden (BAG, 18.3.2009 - 10 AZR 281/08). - Die betriebliche Übung ist abzugrenzen von der Gesamtzusage. Diese beruht, anders als die betriebliche Übung, auf einer ausdrücklichen Erklärung des Arbeitgebers.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap betriebliche Übung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebliche-uebung-27786 node27786 betriebliche Übung node28363 Betriebsvereinbarung node27786->node28363 node30387 Arbeitsvertrag node27786->node30387 node35543 Gesamtzusage node27786->node35543 node44757 Pensionsordnung node44757->node28363 node44757->node35543 node49189 Weisungsbefugnis node29604 Direktionsrecht node49189->node29604 node28207 Betriebsferien node28207->node29604 node29604->node27786 node29883 Arbeitnehmer node29604->node29883 node32944 Gesamt-Jugend- und Auszubildendenvertretung node32944->node28363 node32899 Gesamtvereinbarung node32899->node28363 node27308 Arbeitsverhältnis node27904 Betriebsübung node27904->node27786 node28363->node27308 node28363->node35543 node29826 Dienstvertrag node30387->node29826 node47572 vertragliche Einheitsregelung node35543->node47572 node29883->node30387 node29864 Arbeitgeber node29864->node30387 node34580 Handlungsgehilfe node34580->node30387 node48493 Treuepflicht des Arbeitnehmers node48493->node29604
      Mindmap betriebliche Übung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebliche-uebung-27786 node27786 betriebliche Übung node30387 Arbeitsvertrag node27786->node30387 node35543 Gesamtzusage node27786->node35543 node27904 Betriebsübung node27904->node27786 node28363 Betriebsvereinbarung node28363->node27786 node29604 Direktionsrecht node29604->node27786

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die betriebliche Übung ist ohnehin schon ein in ihrer rechtlichen Erfassung problematisches Rechtsinstitut. Besonders umstritten ist aber die Beseitigung der auf ihr beruhenden Ansprüche. Solange sie im Betrieb gehandhabt wird und darauf beruhende …
      Die Diskussion um Stäube muss durch sachlichen Austausch aller Akteure aus Medizin, Technik und Umwelt vorangebracht werden. Das Zukunftsforum Luft zeigte den Forschungs- und Regelungsbedarf.
      Personalentwicklung umfasst alle geplanten Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und Erweiterung der individuellen beruflichen Handlungskompetenz. Durch diese Maßnahmen soll der Unternehmenserfolg gesichert und die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und …

      Sachgebiete