Direkt zum Inhalt

Personalfreisetzung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    ist die Verminderung des personellen Produktivitätspotenzials eines Unternehmens. Daneben wird der Begriff auch für personelle Einzelmaßnahmen verwendet, deren Ziel die Beendigung von Arbeitsverhältnissen ist. Veränderungen und Anpassungen organisatorischer Art sind fester Bestandteil eines kontinuierlich stattfindenden Organisationsentwicklungsprozesses in Unternehmen. Dabei bedeuten Personalanpassungsmaßnahmen immer eine tiefgreifende Veränderung für die betroffenen Mitarbeiter, aber auch für das Unternehmen in Gänze. Ob diese Maßnahmen als Personalumstrukturierung, Personalabbau, Kündigungen, Downsizing oder anders bezeichnet werden ist dabei nebensächlich. Vor dem Ausspruch einer Kündigung sollte ggf. auch die Suche nach alternativen Einsatzmöglichkeiten für Mitarbeiter zu bedenken sein. Durch personelle Anpassungen entsteht in einem Unternehmen immer eine Dynamik, die es zu lenken gilt. Denn auch in Maßnahmen zur Personalanpassung können Chancen für Mitarbeiter wie auch Unternehmen liegen.

    Gründe: Übersteigt der aktuelle Personalbestand den Personalbedarf oder ist offensichtlich, dass dieser Umstand eintreten wird, so sind Personalanpassungsmaßnahmen einzuleiten. Es liegt somit ein Personalüberhang vor, der auch als negativer Nettopersonalbedarf bezeichnet wird.

    Maßnahmen: Die Personalanpassung umfasst dabei alle Maßnahmen, mit denen der Personalüberhang in qualitativer, quantitativer, örtlicher und zeitlicher Hinsicht abgebaut wird. Hierbei werden Maßnahmen unterschieden, die mit oder ohne Personalabbau einhergehen. Maßnahmen ohne Personalabbau zielen darauf ab, das zur Verfügung stehende Arbeitskräftepotenzial des Unternehmens zu vermindern, ohne Kündigungen auszusprechen. Maßnahmen mit Personalabbau beenden dagegen die Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Mitarbeitern.


    (1) Maßnahmen ohne Reduktion der Gesamtbelegschaft: Umsetzung bei partiellen Überkapazitäten, Abbau von Überstunden, Arbeitszeitverkürzung, Kurzarbeit, Rückruf von Lohnaufträgen (Insourcing).


    (2) Maßnahmen mit Reduktion der Gesamtbelegschaft: (a) Nichtersetzen des natürlichen Ausscheidens von Personen bei Fluktuation, Ruhestand, Tod. (b) Förderung des freiwilligen Ausscheidens durch Abfindungsangebote. (c) Entlassungen.

    Vgl. Abbildung; vgl. auch Personalplanung, Outplacement.

    Abbildung: Betriebliche Maßnahmen der Personalanpassung; in Anlehnung an Drumm (2008)

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Personalfreisetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/personalfreisetzung-43403 node43403 Personalfreisetzung node31180 Arbeitszeitverkürzung node43403->node31180 node50125 Überstunden node43403->node50125 node43924 Organisationsentwicklung node43403->node43924 node46335 Personalbedarf node43403->node46335 node41814 Kündigung node43403->node41814 node29409 Arbeitsverteilung node29409->node46335 node30328 Arbeitszeitpolitik node28168 Arbeitsmarktpolitik node36090 gleitender Ruhestand node31180->node30328 node31180->node28168 node31180->node36090 node28363 Betriebsvereinbarung node48267 Tarifvertrag node41776 Mehrarbeit node29095 Arbeitszeit node50125->node28363 node50125->node48267 node50125->node41776 node50125->node29095 node27084 Bedarfsplanung node27084->node46335 node43095 Organisationsstruktur node43924->node43095 node52604 Personalentwicklung node46335->node52604 node32186 Freistellung node32186->node41814 node39918 Mieterhöhung node39918->node41814 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node39176 Lebensversicherung node41814->node32793 node41814->node39176 node45162 Organisationsrealisation node45162->node43924 node38919 Moderation node38919->node43924 node39624 Innovation node39624->node43924 node27801 Arbeitslosigkeit node27801->node31180
      Mindmap Personalfreisetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/personalfreisetzung-43403 node43403 Personalfreisetzung node43924 Organisationsentwicklung node43403->node43924 node41814 Kündigung node43403->node41814 node46335 Personalbedarf node43403->node46335 node50125 Überstunden node43403->node50125 node31180 Arbeitszeitverkürzung node43403->node31180

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das essential liefert einen Überblick über alle relevanten Maßnahmen der Personalfreisetzung – von Instrumenten wie Versetzung, Arbeitszeitverkürzung und Einstellungsbeschränkungen bis hin zur Anwendung des „letzten“ Mittels, der Kündigung. Den …
      Ein Arbeitnehmer scheidet aus dem Unternehmen aus, wenn
      Die beiden zentralen Maßnahmengruppen zur Personalfreisetzung ohne Personalabbau sind die Versetzung sowie die Maßnahmen zur Arbeitszeitverkürzung.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete