Direkt zum Inhalt

Deutscher Wetterdienst (DWD)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit Sitz in Offenbach a.M.

    Aufgaben: u.a. Erbringung meteorologischer Dienstleistungen für die Allgemeinheit oder einzelne Kunden und Nutzer, v.a. auf den Gebieten Verkehr, der gewerblichen Wirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, des Bauwesens, des Gesundheitswesens, des Umwelt- und Naturschutzes und der Wissenschaft, die meteorologische Sicherung der Luft- und Seefahrt, die Herausgabe von Warnungen über gefährliche Wettererscheinungen, die Erfassung, Überwachung und Bewertung meteorologischer Prozesse, Struktur und Zusammensetzung der Atmosphäre, die Vorhersage meteorologischer Vorgänge, die Überwachung der Atmosphäre auf radioaktive Spurenstoffe und der Betrieb der erforderlichen Mess- und Beobachtungssysteme. Der Deutsche Wetterdienst erbringt seine Dienstleistungen gegen Vergütung in privatrechtlichen Handlungsformen. Er kann zur Erfüllung seiner Aufgaben mit Dritten zusammenarbeiten und zu diesem Zweck auch ein Unternehmen im Inland gründen. Einzelheiten regelt das am 1.1.1999 in Kraft getretene Gesetz über den Deutschen Wetterdienst (DWD-Gesetz) vom 10.9.1998 (BGBl. I 2871) m.spät.Änd.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Deutscher Wetterdienst (DWD) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-wetterdienst-dwd-29610 node29610 Deutscher Wetterdienst (DWD) node40483 Luftrecht node40483->node29610 node39264 Luftverkehr node40483->node39264 node39582 Luftfahrt-Bundesamt (LBA) node40483->node39582 node37202 Luftfrachtgeschäft node40483->node37202
      Mindmap Deutscher Wetterdienst (DWD) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-wetterdienst-dwd-29610 node29610 Deutscher Wetterdienst (DWD) node40483 Luftrecht node40483->node29610

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      A great part of the present German research activities concerning tropospheric photochemistry and dynamics is concentrated within the national Tropospheric Re-search Program (TFS). The first of three principal subjects concerns the development and …
      The first two systems of the radar network of the Deutscher Wetterdienst (DWD) are already operational; the third radar system shall be added in autumn 1989. The network is planned to be completed in 1995 and will consist of 12 computer-controlled …
      Die WarnWetter-App für Smartphones und Tablets ist das meistgenutzte Angebot des Deutschen Wetterdienstes. Damit können nun sogar kleinere Gebiete, wie Gemeinden und einzelne Bezirke großer Städte, vor Unwetterfronten gewarnt werden.

      Sachgebiete