Direkt zum Inhalt

D&O-Versicherung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff:
    2. Merkmale
    3. Geschichte

    Directors-and-Officers-Versicherung.

    Begriff:

    Spezielle Form der  Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, durch die ein Unternehmen die Mitglieder seiner Geschäftsleitung und/oder ggf. seines Aufsichtsrats gegen eine Inanspruchnahme wegen spezifischer Sorgfaltspflichtverletzungen sowohl von innen (Ansprüche des Unternehmens selbst) als auch von außen (Ansprüche Dritter) absichert.

    Merkmale

    Es gilt das sog.  Claims-made-Prinzip, d.h. Versicherungsfall ist die Anspruchserhebung durch das Unternehmen bzw. durch den Dritten.

    Geschichte

    I.Allg. gelten die USA als Ursprungsland für dieses Versicherungskonzept. Auf dem deutschen Markt wurde erstmals 1986 eine D&O-Versicherung angeboten.

    Mindmap D&O-Versicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/do-versicherung-34728 node34728 D&O-Versicherung node52513 Vermögensschadenhaftpflichtversicherung node34728->node52513 node47393 Versicherungsvermittler node52513->node47393 node52512 Vermögensschaden node52513->node52512 node27330 Directors-and-Officers-Versicherung node27330->node34728
    Mindmap D&O-Versicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/do-versicherung-34728 node34728 D&O-Versicherung node52513 Vermögensschadenhaftpflichtversicherung node34728->node52513 node27330 Directors-and-Officers-Versicherung node27330->node34728

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete