Direkt zum Inhalt

Ecklohn

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    tariflich festgesetzter Stundenlohn für eine mittlere Facharbeitergruppe, aus dem sich durch prozentualen Zu- oder Abschlag die Tariflöhne für die übrigen Gruppen errechnen lassen, wenn deren Verhältnis untereinander durch Arbeitsbewertung exakt festgelegt ist. Der Ecklohn dient häufig in Tarifverhandlungen, stellvertretend für die anderen Tariflöhne, als Verhandlungsgegenstand und ist der für einen über 21 Jahre alten Facharbeiter der untersten Tarifgruppe festgesetzte Normallohn. Seit in verschiedenen Tarifgebieten bzw. Branchen auch Lohngruppen einzeln festgelegt werden, verliert der Ecklohn jedoch an Bedeutung. Verwendung findet der Ecklohn jedoch weiterhin in der Vertragsgestaltung (z. B. Preisgleitklauseln in längerfristigen Werk- oder Dienstleistungsverträgen).

    Mindmap Ecklohn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ecklohn-33326 node33326 Ecklohn node31585 Arbeitsbewertung node33326->node31585 node44447 Stellenbeschreibung node31585->node44447 node32895 Genfer Schema node31585->node32895 node29478 Äquivalenzprinzip node29478->node31585 node49690 Tarif node49690->node33326 node48267 Tarifvertrag node49690->node48267 node34368 Einfuhrabgaben node49690->node34368 node34784 Einkommensteuertarif node49690->node34784
    Mindmap Ecklohn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ecklohn-33326 node33326 Ecklohn node31585 Arbeitsbewertung node33326->node31585 node49690 Tarif node49690->node33326

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete