Direkt zum Inhalt

Ersitzung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Rechtsgrund für Eigentumserwerb.

    1. Wer eine bewegliche Sache zehn Jahre im Eigenbesitz hat (Eigenbesitzer), erwirbt durch Ersitzung Eigentum (§§ 937 ff. BGB). Keine Ersitzung bei Bösgläubigkeit.

    2. Wer, ohne Eigentümer zu sein, 30 Jahre lang als Eigentümer eines Grundstücks im Grundbuch eingetragen ist und in dieser Zeit das Grundstück in Eigenbesitz gehabt hat, erwirbt Eigentum (§ 900 BGB).

    Mindmap Ersitzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ersitzung-35642 node35642 Ersitzung node35391 Eigentum node35642->node35391 node33900 Eigenbesitzer node35642->node33900 node54080 Wirtschaft node54080->node35391 node44319 Sicherungsübereignung node44319->node35391 node33103 Eigentumsvorbehalt node33103->node35391 node53876 Sharing Economy node53876->node35391 node27446 Besitz node33900->node27446 node32310 Fremdbesitzer node33900->node32310 node53034 Haftung des Grundstücksbesitzers node53034->node33900
    Mindmap Ersitzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ersitzung-35642 node35642 Ersitzung node35391 Eigentum node35642->node35391 node33900 Eigenbesitzer node35642->node33900

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete