Direkt zum Inhalt

Finanzplankredit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gesellschafterdarlehen, das auf gesellschaftsvertraglicher Grundlage beruht und im Rahmen der Finanzplanung fest vorgesehen ist. Es stellt eine einlagegleiche Leistung (Einlage) dar und wird unmittelbar dem haftenden Kapital zugerechnet.

    Rechtsfolgen:
    (1) Keine Teilnahme des Gesellschafters mit seiner Forderung aus dem Finanzplankredit bei Insolvenz;
    (2) GmbH und GmbH & Co. KG: Keine Rückzahlung des Finanzplankredits nach Kriseneintritt (§§ 30–31 GmbHG analog);
    (3) KG: Diente der Finanzplankredit zur Abdeckung der Haftsumme, so ist die (vorzeitige) Rückzahlung des Finanzplankredits als Einlagenrückgewähr anzusehen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Finanzplankredit"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Finanzplankredit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/finanzplankredit-35205 node35205 Finanzplankredit node36257 Einlagen node35205->node36257 node38793 Nennwert node36257->node38793 node29431 Anschaffungskosten node36257->node29431 node49526 Teilwert node36257->node49526 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node36257 node35020 Finanzplannutzungen node35020->node35205
    Mindmap Finanzplankredit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/finanzplankredit-35205 node35205 Finanzplankredit node36257 Einlagen node35205->node36257 node35020 Finanzplannutzungen node35020->node35205

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete