Direkt zum Inhalt

Gabor-Granger-Methode

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Methode der direkten Preisbefragung zur Bestimmung der Preisabsatzfunktion für ein bestimmtes Gut, die auf André Gabor und Clive Granger (1964) zurückgeht. Dabei werden Kunden verschiedene Preise vorgestellt, und sie werden danach gefragt, wie wahrscheinlich es ist, dass sie das Gut zu diesem Preis kaufen würden. Dadurch kann ihre Preissensibilität gemessen und die Nachfrage abgeschätzt werden. Die Gabor-Granger-Methode ist einfach und mit verhältnismäßig geringem Aufwand durchzuführen.

    Nachteile: Aufgrund der direkten Befragung vom Befragten leicht zu durchschauen und keine explizite Berücksichtigung des Wettbewerbs.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gabor-Granger-Methode Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gabor-granger-methode-51400 node51400 Gabor-Granger-Methode node42915 Preisabsatzfunktion node51400->node42915 node41923 Preiselastizität node42915->node41923 node51381 Kreuzpreiselastizität node42915->node51381 node38487 Monopol node42915->node38487 node41281 monopolistische Preisbildung node41281->node42915
      Mindmap Gabor-Granger-Methode Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gabor-granger-methode-51400 node51400 Gabor-Granger-Methode node42915 Preisabsatzfunktion node51400->node42915

      News SpringerProfessional.de

      Zeitschriften

      Gabor, A./Granger, C. W. J.: Price Sensitivity of the Consumer
      Vol. 4, No. 4, 1964, S. in: Journal of Advertising Research, S. 43-70

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete