Direkt zum Inhalt

Gironetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Filial- oder Institutssystem einer Gruppe von Banken (mit ein oder mehreren Zentralgirostellen) zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs - v.a. im Massenzahlungsverkehr. In Deutschland entwickelten sich verschiedene Gironetze - u.a. das Gironetz der Sparkassen und der Genossenschaftsbanken mit ihren jeweiligen Zentralinstituten, und das Gironetz der privaten Kreditbanken. Ein Bindeglied zwischen den Gironetzen stellt neben den bilateralen Verbindungen der Zentralinstitute das Dienstleistungsangebot verschiedener Automated Clearing Houses (ACH) dar.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gironetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gironetz-35378 node35378 Gironetz node28136 bargeldloser Zahlungsverkehr node35378->node28136 node30813 Automated Clearing House ... node35378->node30813 node33464 elektronischer Massenzahlungsverkehr der ... node33464->node30813 node48118 Überweisung node49480 Überweisungsverkehr node49480->node35378 node49480->node48118 node31574 Clearing node49480->node31574 node39715 Korrespondenzbank node49480->node39715 node42775 Reisescheck node42538 Scheck node27752 Deutsche Bundesbank node28561 belegloser Scheckeinzug (BSE) node28561->node35378 node28561->node42775 node28561->node42538 node28561->node27752 node35313 DTA node47120 Verrechnungsscheck node28136->node47120 node50843 Zahlung node30813->node35313 node30813->node31574 node30813->node50843 node48297 unbarer Zahlungsverkehr node48297->node28136 node53505 stationärer Bankvertrieb node53505->node28136 node32558 Girogeschäft node32558->node28136
      Mindmap Gironetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gironetz-35378 node35378 Gironetz node28136 bargeldloser Zahlungsverkehr node35378->node28136 node30813 Automated Clearing House ... node35378->node30813 node28561 belegloser Scheckeinzug (BSE) node28561->node35378 node49480 Überweisungsverkehr node49480->node35378

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Zahlungsverkehrsgeschäft hat aus Sicht der Kreditinstitute eine hohe geschäftspolitische Relevanz, da geschäftsfähige natürliche oder juristische Personen i. d. R. am Zahlungsverkehr teilnehmen (müssen). Deshalb bestimmt das …
      Zahlungsformen setzen sich aus Barzahlungen, halbbaren Zahlungen und bargeldlosen Zahlungen zusammen. Bar bezahlt wird überwiegend beim Kauf von Waren des täglichen Bedarfs und entsprechenden Dienstleistungen. Halbbare Zahlungen werden geleistet …
      Die Herrschaft der Nationalsozialisten und der Zweite Weltkrieg brachten eine enorme Zäsur bei den Privatbanken, wie schon weitgehend im vorigen Abschnitt dargestellt wurde. Die Zahl der Privatbanken hat sich drastisch verkleinert. Die meisten der …

      Sachgebiete