Direkt zum Inhalt

Gleichwertigkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Das Prinzip der Gleichwertigkeit ist zentrales Element vieler bildungspolitischer Initiativen der letzten Jahre. Es korrespondiert eng mit der Lernergebnisorientierung. Grundgedanke ist, dass Lernergebnisse weitgehend unabhängig von ihrer Herkunft durch Abstraktion so beschreibbar sind, dass sie über die Grenzen einzelner Anwendungsdomänen hinweg vergleichbar werden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, zwischen Qualifikationen als Lernergebnissen und damit verbundenen Zugangsrechten zu differenzieren (z.B. zu aufbauenden Bildungsgängen oder zu reglementierten Berufen). Die feststellbare Gleich-(oder Ungleich-)wertigkeit von Qualifikationen ist allerdings die Grundlage für verschiedene Anerkennungsverfahren, die wiederum Zugangsrechte vergeben (vgl. Gleichwertigkeitsprüfung).

    Mindmap Gleichwertigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichwertigkeit-54053 node54053 Gleichwertigkeit node54043 Gleichwertigkeitsprüfung node54053->node54043 node54038 Reglementierte Berufe node54053->node54038 node28310 anerkannter Ausbildungsberuf node54043->node28310 node54043->node54038 node54037 Anerkennungsgesetz node54043->node54037
    Mindmap Gleichwertigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichwertigkeit-54053 node54053 Gleichwertigkeit node54043 Gleichwertigkeitsprüfung node54053->node54043 node54038 Reglementierte Berufe node54053->node54038

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete