Direkt zum Inhalt

High-Interest-Produkte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konsumgüter, die aufgrund ihrer Beschaffenheit spezielle Bedürfnisse erfüllen und das Risiko beinhalten, dass sie das Bedürfnis nicht exakt abdecken. Die Bedeutung der Kaufentscheidung und die Gefahr einer kognitiven Dissonanz führen zu einem komplexen Kaufverhalten, das durch einen verstärkten Informationsbedarf und eine intensive Informationsverarbeitung gekennzeichnet ist.

    Vgl. auch Low-Interest-Produkte.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap High-Interest-Produkte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/high-interest-produkte-35899 node35899 High-Interest-Produkte node37371 kognitive Dissonanz node35899->node37371 node40029 Low-Interest-Produkt node35899->node40029 node40732 Kognition node37371->node40732 node31063 Audience-Effekt node31063->node37371 node34889 Einstellung node34889->node37371 node31977 habituelles Kaufverhalten node40029->node31977
      Mindmap High-Interest-Produkte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/high-interest-produkte-35899 node35899 High-Interest-Produkte node37371 kognitive Dissonanz node35899->node37371 node40029 Low-Interest-Produkt node35899->node40029

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Polyelectrolyte complexes (PECs) from common papermaking additives were prepared at different cation/anion ratios, resulting in colloidal light scattering particles. The polycations were cationic starches and polyDADMACs, while the polyanions were …
      Auf dem G20-Gipfel wurde 2009 beschlossen, dass insbesondere OTC-Derivate-Transaktionen künftig überwiegend über Zentrale Gegenparteien (Central Counterparties) abgewickelt werden sollten. Weltweit beträgt das pro Jahr abgewickelte Volumen von …
      Dieses Kapitel widmet sich der praktischen Umsetzung von Integrität in Unternehmen mittels des Instruments des Integrity Managements, das Elemente aus Compliance- und Integrity-Ansätzen miteinander verbindet. Damit werden die Anforderungen an …

      Sachgebiete