Direkt zum Inhalt

immaterielle Investition

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Investition in immaterielle Vermögensgegenstände.

    Beispiele: Erwerb von Software, Kauf oder Eigenerstellung von Patenten, Investitionen in das Know-how der Mitarbeiter, Marketingkampagnen.

    Vgl. auch Finanzinvestition, Realinvestition.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap immaterielle Investition Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/immaterielle-investition-32771 node32771 immaterielle Investition node39454 Investition node32771->node39454 node34740 Finanzinvestition node32771->node34740 node33079 Finanzierung node39454->node33079 node45251 spezifische Investitionen node45251->node39454 node38522 Investitionsplan node38522->node39454 node39409 Nettoinvestitionen node39409->node39454 node34740->node39454 node37208 Merger Guidelines node34740->node37208 node44965 Realinvestition node34740->node44965 node44965->node32771 node44965->node39454 node45229 Sachinvestition node45229->node44965 node26971 Ausbildungskosten node26971->node32771 node45027 Personalnebenkosten node26971->node45027 node29538 Berufsausbildungskosten node26971->node29538 node28131 Arbeitsplatzwechsel node28131->node26971
      Mindmap immaterielle Investition Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/immaterielle-investition-32771 node32771 immaterielle Investition node39454 Investition node32771->node39454 node34740 Finanzinvestition node32771->node34740 node44965 Realinvestition node32771->node44965 node26971 Ausbildungskosten node26971->node32771

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Ulrich Pape
      ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin
      Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung und Investition

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Verlassen wir nunmehr die Ebene der Gesamtwirtschaft und beschäftigen uns im Folgenden auf einzelwirtschaftlicher Ebene mit den Dienstleistern, die Werbung oder Marketing-Kommunikation als ihr Tätigkeitsfeld ausweisen. Tatsächlich ist dies bisher …
      Die Führung einer Energiegenossenschaft erfolgt – insbesondere in den ersten Jahren – meist ehrenamtlich. Daher soll in diesem Kapitel einmal in die elementaren Instrumente zur Unternehmensführung, zum Controlling und zur Kostenrechnung eingeführt …
      Das Gesellschaftssystem als ein selbstselektives System ist nicht von außen zu beobachten. Es unterliegt der strukturellen Evolution, über die Gesellschaftsmitglieder nicht zu disponieren vermögen. Insofern stellt sich für die Analyse seiner …

      Sachgebiete