Direkt zum Inhalt

Kapitalbedarfsrechnung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Ermittlung des einmaligen und/oder laufenden Kapitalbedarfs eines Unternehmens zwecks Errichtung, Erweiterung u.Ä.

    Verfahren der Kapitalbedarfsrechnung:
    (1) Finanzplanung;
    (2) grobe Berechnung bzw. Schätzung meist in Form der Kapitalgebundenheitsrechnung, seltener nach Art der Deckungsrechnung (auch berichtigte Liquiditätsrechnung).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kapitalbedarfsrechnung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kapitalbedarfsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbedarfsrechnung-39854 node39854 Kapitalbedarfsrechnung node32228 Finanzplanung node39854->node32228 node41488 Kapitalbedarf node39854->node41488 node40998 Kapitalgebundenheitsrechnung node39854->node40998 node45028 Rentabilität node32228->node45028 node39685 Liquidität node32228->node39685 node36520 Haushaltsplan node32228->node36520 node48330 Unternehmensplanung node48330->node32228 node33079 Finanzierung node41488->node33079 node41134 Innenfinanzierung node41488->node41134 node32991 Finanzpolitik node32991->node41488 node39612 Kapitalerhöhung node39612->node41488
    Mindmap Kapitalbedarfsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbedarfsrechnung-39854 node39854 Kapitalbedarfsrechnung node32228 Finanzplanung node39854->node32228 node41488 Kapitalbedarf node39854->node41488 node40998 Kapitalgebundenheitsrechnung node39854->node40998

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete