Direkt zum Inhalt

Mietnomaden

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Personen, die vorsätzlich Mietverhältnisse begründen mit der Absicht, keine Miete zu zahlen. Dabei werden Mieterrechte missbraucht, z.B. werden durch Behauptung von Wohnungsmängeln Mietminderungen und völlige Zahlungseinstellungen begründet. Teilweise wird auch darauf geachtet, dass die Rückstände nicht höher als 2 Monatsmieten betragen, um damit ein juristisches Vorgehen des Vermieters zu verhindern. Es kommt relativ häufig vor, dass die Wohnungen nicht gepflegt und sogar gezielt 'abgewohnt' und  'vermüllt' und irgendwann fluchtartig verlassen werden. Diese Mieter werden auch als Einmietbetrüger bezeichnet.

    Einmietbetrüger haben von vornherein nicht die Absicht, mehr als eine Miete und eine Teilkaution zu zahlen.

    Aus Vermietersicht ist das beste Mittel gegen Einmietbetrug, sich vor Mietvertragsabschluss so genau wie möglich über den Mietinteressenten zu erkundigen. Dazu gehört neben der Prüfung der nachhaltigen Einkommensverhältnisse und einer aktuellen SCHUFA-Auskunft ggf. auch die Vorlage einer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des vorherigen Vermieters. Diese Bescheinigung kann ein Mieter von seinem Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses verlangen und gehört zu den Nebenpflichten aus einem abgeschlossenen Vertragsverhältnis. Der Mieter muss dabei ggf. hinnehmen, dass hierin auch unangenehme Tatsachen wie ausstehende Prozesskosten erwähnt werden (Amtsgericht Hohenschönhausen Az.: 16 C 239/05).

    Der Mietbetrug und auch das Vortäuschen wirtschaftlich geordneter Verhältnisse ist strafbar. Der Vermieter kann eine fristlose Kündigung erst aussprechen, wenn der Mieter mit zwei aufeinanderfolgenden Monatsmieten oder insgesamt mit einem Bettrag von zwei Monatsmieten in Rückstand ist. Erst danach kann er juristisch die Herausgabe der Wohnung durch eine Räumungsklage erzwingen.

    Mit dem Mietrechtsänderungsgesetzsoll gegen das Mietnomadentum durch folgende Verfahrensregeln wirkungsvoll vorgegangen werden:

    • Räumungssachen werden von den Gerichten vorrangig bearbeitet, d.h. Räumungsprozesse werden schneller als andere Zivilprozesse durchgeführt, vorrangig terminiert, die Fristen verkürzt und Stellungnahmen auf das unbedingt Notwendige reduziert.
    • Mit einer Sicherungsanordnung kann der Mieter vom Gericht verpflichtet werden, für die während des Verfahrens auflaufende Miete eine Sicherheit in Form einer Geldhinterlegung oder Bürgschaft zu leisten.
    • Wenn ein Vermieter ein Räumungsurteil erstritten hat, kann er die Wohnung durch einen Gerichtsvollzieher räumen lassen, ohne gleichzeitig die - oft kostenaufwendige - Wegschaffung und Einlagerung der Gegenstände in der Wohnung durchzuführen.
    • Das Räumungsurteil richtet sich zunächst ausschließlich gegen den Mieter. Wurde also die Wohnung ohne Kenntnis des Vermieters untervermietet, so kann zwar nicht sofort geräumt werden, der Vermieter hat aber im einstweiligen Verfügungsverfahren die Möglichkeit, auch gegen den unberechtigten Untermieter einen Räumungstitel zu bekommen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Mietnomaden Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mietnomaden-53101 node53101 Mietnomaden node53103 Mietrechtsänderungsgesetz (MietRÄndG) node53101->node53103
      Mindmap Mietnomaden Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mietnomaden-53101 node53101 Mietnomaden node53103 Mietrechtsänderungsgesetz (MietRÄndG) node53101->node53103

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Helmut Keller
      Autor, Schuldnerberater, Referent

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Mit dem Begriff der Mietnebenkosten wird eine Vielzahl von Kosten bezeichnet, die neben der Grundmiete (Nettokaltmiete) vom Mieter zu tragen sind, wenn eine entsprechende vertragliche Vereinbarung besteht. 
      Formelles und materielles Recht sind im Grundstücksrecht eng miteinander verknüpft. Unter formellem Recht versteht man die zu beachtenden Verfahrensregeln, welchen im Grundstücksrecht große Bedeutung zukommt. Das materielle Recht regelt das …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete