Direkt zum Inhalt

Nachtragshaushalt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Haushaltsplan, der die Positionen, die in einem bereits verkündeten Haushalt geändert werden sollen, umfasst. Der Nachtragshaushalt ist nicht als Haushaltsüberschreitung anzusehen, sondern als originärer Haushalt, der nach denselben, allerdings beschleunigten Verfahren aufgestellt, beraten und durchgeführt wird wie Jahreshaushaltspläne (§§ 32, 33 BHO).

    Spezielle Form: Rektifikationsetat.

    Vgl. auch Ergänzungshaushalt, Eventualhaushalt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Nachtragshaushalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nachtragshaushalt-39578 node39578 Nachtragshaushalt node36520 Haushaltsplan node39578->node36520 node32248 Haushaltsüberschreitung node39578->node32248 node43676 Rektifikationsetat node39578->node43676 node29920 Budget node36520->node29920 node45399 ordentlicher Haushalt node45399->node36520 node39269 Konjunkturausgleichsrücklage node39269->node36520 node35301 Funktionenplan node35301->node36520 node32248->node36520 node36068 Haushaltsgrundsätze node32248->node36068 node32506 Ergänzungshaushalt node32248->node32506 node32506->node39578 node32506->node36520 node34275 Eventualhaushalt node32506->node34275 node34275->node39578 node34275->node36520 node39586 Konjunkturindikatoren node34275->node39586
      Mindmap Nachtragshaushalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nachtragshaushalt-39578 node39578 Nachtragshaushalt node36520 Haushaltsplan node39578->node36520 node32248 Haushaltsüberschreitung node39578->node32248 node43676 Rektifikationsetat node39578->node43676 node32506 Ergänzungshaushalt node39578->node32506 node34275 Eventualhaushalt node39578->node34275

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aus institutioneller Sicht ist die Verflechtung der drei obersten Verfassungsorgane – Landtag, Landesregierung, Verfassungsgerichtshof – eines Landes bei der Analyse seines politischen Systems von zentraler Bedeutung. Daher werden im Folgenden …
      Die bestehenden Kreditbegrenzungen der öffentlichen Haushalte haben sich in der Vergangenheit als nicht wirksam erwiesen. Eine Reihe von Bundesländern kann mittelfristig die Finanzprobleme nicht mehr aus eigener Kraft lösen. Drei Län

      Sachgebiete