Direkt zum Inhalt

passive Tätigkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: im Außensteuerrecht übliche Bezeichnung für diejenigen Tätigkeiten ausländischer Tochtergesellschaften und ausländischer Betriebsstätten, die nicht unter die aktiven Tätigkeiten fallen.  Hinter dem Leitbild der passiven Tätigkeit steht die Vorstellung, dass es sich um Tätigkeiten handelt, für die ein Tätigwerden im Ausland an sich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht nötig wäre. Es gilt die Regel, dass alle Tätigkeiten als passiv gelten, die nicht ausdrücklich vom Gesetzgeber als aktiv anerkannt sind (§ 8 III AStG); im Detail abweichende Begriffsabgrenzungen in Doppelbesteuerungsabkommen sind möglich.

    2. Ertragsteuerliche Behandlung: Liegen passive Tätigkeiten vor, besteht eine gewisse Gefahr, dass die Wahl des Auslands als Standort für diese Tätigkeiten hauptsächlich aus steuerlichen Gründen erfolgt sein könnte. Sofern an dem ausländischen Standort nur eine niedrige Besteuerung herrscht, bringt der Gesetzgeber daher Sonderregelungen zur Anwendung, um die Steuervorteile des ausländischen Standortes für den inländischen Investor vorsorglich zu beseitigen: a) Bei Anteilseignern, die an Tochtergesellschaften beteiligt sind, die passive Tätigkeiten ausführen, werden die Gewinne dieser Gesellschaft (schon vor der Ausschüttung) im Wege der Hinzurechnungsbesteuerung erfasst und dadurch die Belastung auf das im Inland für den Anteilseigner übliche Einkommensteuerniveau angehoben (§ 7 ff. AStG),

    b) bei Personen, die über eine ausländische Betriebsstätte passive Tätigkeiten ausführen, wird die geringe ausländische Belastung durch Anwendung auch der inländischen unbeschränkten Steuerpflicht auf das im Inland übliche Steuerniveau angehoben. In diesen Fällen wird dann eine drohende Doppelbesteuerung auch dann nur durch die Anrechnungsmethode vermieden, über evtl. entgegenstehende günstigere Regeln in einem Doppelbesteuerungsabkommen setzt sich das Gesetz bewusst hinweg (§ 20 AStG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap passive Tätigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/passive-taetigkeit-43318 node43318 passive Tätigkeit node51553 niedrige Besteuerung node43318->node51553 node33366 Hinzurechnungsbesteuerung node43318->node33366 node30641 aktive Tätigkeit node43318->node30641 node27490 ausländische Tochtergesellschaft node43318->node27490 node30870 ausländische Betriebsstätte node43318->node30870 node28787 Auslandsverluste node36611 EuGH node31024 Außensteuergesetz (AStG) node51553->node31024 node51553->node33366 node39905 Niedrigsteuerland node51553->node39905 node33366->node36611 node28520 ausländische Kapitalgesellschaft node33366->node28520 node30641->node33366 node30641->node39905 node30641->node27490 node30641->node30870 node35279 Freistellungsmethode node51497 Teileinkünfteverfahren node27490->node51497 node33380 Dividende node27490->node33380 node33229 Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) node31152 Betriebsstätte node30870->node28787 node30870->node35279 node30870->node33229 node30870->node31152 node28520->node27490 node28321 Auslandsinvestition node28321->node27490 node44198 Steuerwettbewerb node44198->node33366
      Mindmap passive Tätigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/passive-taetigkeit-43318 node43318 passive Tätigkeit node27490 ausländische Tochtergesellschaft node43318->node27490 node30870 ausländische Betriebsstätte node43318->node30870 node30641 aktive Tätigkeit node43318->node30641 node51553 niedrige Besteuerung node43318->node51553 node33366 Hinzurechnungsbesteuerung node43318->node33366

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Weltpolitik ist in rauer See. Eine in den 1990er Jahren stabil erscheinende, auf Regeln basierende internationale Ordnung ist brüchig geworden, nicht zuletzt unter dem Druck sich wandelnder Machtstrukturen. Solche aktuellen, aber auch zeitlose …
      Die Europäische Union verfolgt mit ihrem Energie- und Klimaschutzpaket bis zum Jahr 2030 unter Beachtung der Hauptziele Versorgungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit eine Senkung der Treibhausgasemissionen um mindestens 40% …

      Sachgebiete