Direkt zum Inhalt

Progressionsglättung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Maßnahme, um zu verhindern, dass durch die Zusammenballung bes. hoher, wirtschaftlich auf mehrere Jahre bezogener Einkünfte in einem einzigen Jahr der Steuerpflichtige bei der Einkommensteuer einer ungerecht hohen Progression unterworfen wird.

    2. Technik: Die Progressionsglättung wird gegenwärtig dadurch erreicht, dass bei außerordentlichen Einkünften (§ 34 EStG) verglichen wird, wie hoch die Steuer auf das Einkommen ohne diese Einkünfte ausfallen würde und wie hoch sie wird, wenn ein Fünftel dieser Einkünfte hinzugerechnet wird. Dieser so festgestellte Unterschiedsbetrag wird dann mit 5 multipliziert und der Steuer auf das übrige Einkommen hinzugerechnet. Hierdurch wird angestrebt, dass die Progression auf die außerordentlichen Einkünfte so berechnet wird, als ob diese Einkünfte nicht während eines, sondern während fünf verschiedener Jahre angefallen wären.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Progressionsglättung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/progressionsglaettung-42445 node42445 Progressionsglättung node36673 Einkommensteuer node42445->node36673 node26979 außerordentliche Einkünfte node42445->node26979 node31523 Ausgleichszahlung node43300 Reinvestitionsrücklage node48845 Versicherungsvertreter node42278 Provision node36101 Handelsvertreter node30570 Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters node30570->node42445 node30570->node48845 node30570->node42278 node30570->node36101 node47378 Teilbetrieb node37844 Lohnsteuer node36673->node37844 node48388 Veräußerungsgewinn node48388->node42445 node48388->node43300 node46860 Rentenbesteuerung node48388->node46860 node26979->node31523 node26979->node47378 node26979->node48388 node39349 Körperschaftsteuersystem node39349->node36673 node40317 Nachlassverbindlichkeiten node40317->node36673 node34711 Drittaufwand node34711->node36673
      Mindmap Progressionsglättung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/progressionsglaettung-42445 node42445 Progressionsglättung node36673 Einkommensteuer node42445->node36673 node26979 außerordentliche Einkünfte node42445->node26979 node30570 Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters node30570->node42445 node48388 Veräußerungsgewinn node48388->node42445

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Beitrag hatte zum Ziel, verschiedene Methoden der Steuerberechnung bei einem Aufeinandertreffen der Regelungen des § 34 EStG und des § 32b EStG auf ihre Vereinbarkeit mit den Zielen dieser Vorschriften zu untersuchen. Es zeigte sich, dass aufgrun…
      Mit der privaten wie mit der betrieblichen Vorsorge für den Vorruhestand und den Lebensabend ist es nicht aufs Beste bestellt. Der aktuelle „Alterssicherungsbericht 2008“ testiert zwar immer noch den Hauch einer Aufwärtsbewegung ‘dennoch plant über d…
      Im vorhergehenden Abschnitt fanden die traditionellen Begründungen Eingang in die Untersuchung. Im Ergebnis war festzuhalten, daß diese Konzepte nur wenig Anhaltspunkte für die Entscheidung ob der Bevorzugung proportionaler, progressiver oder …

      Sachgebiete