Direkt zum Inhalt

SKR

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für Standardkontenrahmen, auch Spezialkontenrahmen. Diese wurden für die betriebliche Praxis von Datenverarbeitungsorganisationen (z.B. der DATEV e.G.) entwickelt, um den Anforderungen der von diesen Organisationen betreuten Unternehmen gerecht zu werden.

    Neben den in der Praxis am häufigsten eingesetzten DATEV – Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04, bietet die DATEV noch ca. 20 weitere Kontenrahmen, die die speziellen Anforderungen einzelner Branchen, z.B. der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe, des Baugewerbes oder sozialer Einrichtungen, berücksichtigen.

    Wie alle übrigen Kontenrahmen sind die DATEV - Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 nach dem dekadischen System aufgebaut. Sie umfassen zehn Kontenklassen, die mit den Ziffern 0 bis 9 nummeriert sind. Jede Kontenklasse kann in zehn Kontengruppen (ebenfalls von 0 bis 9) und jede Kontengruppe in zehn (oder mehr) Konten untergliedert werden.–
    Jedes Konto hat eine vierstellige Kontonummer, die zum einen der systematischen Ordnung und zum anderen im Rahmen der EDV – Buchführung der Steuerung des Buchungsvorgangs dient. Hierzu können den vierstelligen Kontonummern weitere Ziffern hinzugefügt werden.

    Die Reihenfolge der Kontenklassen des SKR 04 entspricht dem Abschlussgliederungsprinzip, d.h. sie orientiert sich an der gesetzlich vorgeschriebenen Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV). Diese Strukturierung erleichtert somit die Abschlussarbeiten und die Aufstellung des Jahresabschlusses einer Kapitalgesellschaft.

    Beim SKR 03 folgt die Reihenfolge der Kontenklassen dem Prozessgliederungsprinzip, d.h. der Aufbau wird von den Betriebsabläufen, vom Prozess der betrieblichen Leistungserstellung (Kontenklassen 0 bis 4) bis zur Leistungsverwertung (Kontenklassen 7 und 8) bestimmt.

    Vgl. auch Einzelhandelskontenrahmen (EKR), Gemeinschafts-Kontenrahmen industrieller Verbände (GKR), Großhandelskontenrahmen, Handwerks-Kontenrahmen, Industrie-Kontenrahmen (IKR).

    Mindmap SKR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/skr-52713 node52713 SKR node31477 Bilanz node52713->node31477 node33072 Gemeinschafts-Kontenrahmen industrieller Verbände ... node52713->node33072 node41890 Jahresabschluss node52713->node41890 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node52713->node33703 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node52713->node38407 node35681 Gesamtkostenverfahren node33072->node35681 node33072->node38407 node33063 Equity-Methode node33063->node41890 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node41890->node31477 node41890->node32782 node41890->node33703 node39454 Investition node39454->node31477 node38061 Kapital node38061->node31477 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node31477 node28370 Betriebsstoffe node28370->node38407 node31208 Abschreibung node33703->node31208 node29672 Betriebsergebnis node29672->node38407 node30171 Abgrenzung node30171->node33072 node30171->node38407 node30077 Aufwendungen node30077->node38407 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node33703 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node33703 node34658 Doppelte Buchhaltung node34658->node31477 node34658->node33703 node35622 Erlöskonten node35622->node33072
    Mindmap SKR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/skr-52713 node52713 SKR node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node52713->node33703 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node52713->node38407 node31477 Bilanz node52713->node31477 node41890 Jahresabschluss node52713->node41890 node33072 Gemeinschafts-Kontenrahmen industrieller Verbände ... node52713->node33072

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete