Direkt zum Inhalt

Standardtarif

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Brancheneinheitlicher Tarif in der privaten Krankenversicherung (PKV) mit einem gesetzlich begrenzten Höchstbeitrag, dessen Versicherungsschutz vergleichbar mit demjenigen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist. Der Standardtarif besteht seit 1994. Er erfüllt in der PKV v.a. eine soziale Schutzfunktion und richtet sich insbesondere an ältere Versicherte, die aus finanziellen Gründen einen sehr preiswerten Tarif benötigen.

    2. Berechtigte Personengruppen: Weil der Standardtarif in der PKV eine soziale Schutzfunktion erfüllt, ist er nur für bestimmte, vom Gesetzgeber definierte Personengruppen geöffnet. So sind i.d.R. nur Personen zur Versicherung im Standardtarif berechtigt, die seit mindestens zehn Jahren privat vollversichert sind und das 65. Lebensjahr vollendet haben oder das 55. Lebensjahr vollendet haben und über ein Einkommen unterhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze (Versicherungspflichtgrenze) verfügen. Der Standardtarif darf dabei nicht mit Zusatzversicherungen verbunden werden (Ausnahmen: Krankentagegeldversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung).

    3. Beitragslimitierungen: Der Standardtarif ist mit einer Beitragsgarantie verbunden. Der Beitrag darf den Höchstbeitrag der GKV – 639,38 Euro (2015) – nicht übersteigen. Für Beihilfeberechtigte wird eine beihilfekonforme Variante angeboten. Sind Ehepaare oder Lebenspartner im Standardtarif versichert und liegt deren Gesamteinkommen unter der Beitragsbemessungsgrenze von 49.500 Euro (2015), dann zahlen beide Ehe- oder Lebenspartner zusammen maximal 150 % des GKV-Höchstbeitrags.

    4. Rechtsgrundlagen: Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für den Standardtarif.

    5. Modifizierter Standardtarif und Tarifschließung: Mit Wirkung vom 1.7.2007 bis zum 31.12.2008 bestand für bis dahin nicht krankenversicherte und dem Rechtskreis der PKV zugeordnete Personen die Möglichkeit der vorübergehenden Versicherung im Standardtarif (modifizierter Standardtarif). Seit dem 1.1.2009 ist der modifizierte Standardtarif in den neuen brancheneinheitlichen Basistarif überführt. Zudem wurde der Standardtarif zu jenem Zeitpunkt für Neuzugänge geschlossen. Bestandsversicherte haben Bestandsschutz und können damit auch künftig in den Standardtarif wechseln.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Standardtarif Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/standardtarif-52499 node52499 Standardtarif node53445 Jahresarbeitsentgeltgrenze node52499->node53445 node52140 Krankentagegeldversicherung node52499->node52140 node51501 Basistarif node52499->node51501 node49612 Versicherungspflicht node53445->node49612 node42819 Rentenversicherung node53445->node42819 node52155 Krankenkasse node53445->node52155 node40033 Krankenversicherung node40033->node53445 node50821 Zusatzversicherung node52140->node50821 node48416 Tagegeldversicherung node48416->node52140 node51501->node52155 node38183 Kontrahierungszwang node51501->node38183 node27997 Beihilfe node51501->node27997 node52169 Alterungsrückstellung node51501->node52169
      Mindmap Standardtarif Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/standardtarif-52499 node52499 Standardtarif node53445 Jahresarbeitsentgeltgrenze node52499->node53445 node52140 Krankentagegeldversicherung node52499->node52140 node51501 Basistarif node52499->node51501

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete