Direkt zum Inhalt

steuerliches Einlagekonto

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Bes. Konto, auf dem eine unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaft diejenigen Einlagen ihrer Anteilseigner auszuweisen hat, die nicht ins Nennkapital geleistet worden sind (z.B. Agio).

    2. Steuerliche Bedeutung des steuerlichen Einlagekontos: Das steuerliche Einlagekonto ermöglicht die Feststellung, ob Ausschüttungen einer Kapitalgesellschaft an ihre Anteilseigner aus thesaurierten Gewinnen (die daher steuerlich als Dividendenerträge zu behandeln sind) oder aus früheren Einlagen der Anteilseigner (die daher keine steuerpflichtigen Einkünfte, sondern nur eine Minderung der Anschaffungskosten der jeweiligen Anteile darstellen) stammen. Ausschüttungen werden nur dann aus dem steuerlichen Einlagekonto stammend angesehen, wenn alle übrigen Rücklagen verbraucht sind (vgl. § 27 I KStG).

    3. Die Höhe des steuerlichen Einlagekontos ist für das Ende jedes Wirtschaftsjahr gesondert festzustellen, d.h. Streitigkeiten darüber, welche Höhe des steuerlichen Einlagekontos richtig ist und welche nicht, sind, wenn der Bescheid über die entsprechende Feststellung erst einmal bestandskräftig geworden ist und nicht mehr geändert werden kann, nicht mehr möglich. Damit wird vermieden, dass die Historie früherer Einlagen über Jahre und Jahrzehnte in die Vergangenheit hinein ausgeforscht werden muss wenn Unklarheiten entstehen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap steuerliches Einlagekonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuerliches-einlagekonto-44768 node44768 steuerliches Einlagekonto node29156 Bescheid node44768->node29156 node27288 Agio node44768->node27288 node30726 Anteilseigner node44768->node30726 node31617 Aufsichtsrat node31617->node30726 node36257 Einlagen node46858 stille Gesellschaft node32620 Einlagekonto node46858->node32620 node32620->node44768 node32620->node36257 node38212 Kapitalkonto node32620->node38212 node52191 Arbeitslosengeld II/Hartz IV node52191->node29156 node27893 Behörde node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node29156 node29156->node27893 node39448 Mitbestimmungsgesetz (MitbestG) node46282 Stakeholder-Ansatz node46282->node30726 node31382 Disagio node27288->node31382 node30726->node39448 node28473 Anlagevermögen node35232 Genossenschaft node31096 Abwicklung node35232->node31096 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node31096 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node31096 node31096->node44768 node31096->node28473 node35396 Effektivzins node35396->node27288 node39612 Kapitalerhöhung node39612->node27288 node31763 Aktie node31763->node27288
      Mindmap steuerliches Einlagekonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steuerliches-einlagekonto-44768 node44768 steuerliches Einlagekonto node27288 Agio node44768->node27288 node30726 Anteilseigner node44768->node30726 node29156 Bescheid node44768->node29156 node31096 Abwicklung node31096->node44768 node32620 Einlagekonto node32620->node44768

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete