Direkt zum Inhalt

Unbilligkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Rechtsbegriff, von Bedeutung u.a. beim Steuererlass, bei der Stundung und bei der Aussetzung der Vollziehung.

    Hinter dem Begriff der Billigkeit steckt der Gerechtigkeitsgedanke, der für jeden Einzelfall individuell geprüft werden soll. Ziel der Billigkeit ist es nicht, fehlerhafte Steuerfestsetzungen zu korrigieren.

    Die Unbilligkeit kann in der Sache liegen (sachliche Billigkeitsgründe) oder in der Person des Steuerpflichtigen (persönliche Billigkeitsgründe). Persönliche Gründe sind insbesondere wirtschaftliche Gründe. Wird die Billigkeit im Rahmen des Erlassens (§ 227 AO) von Steuern geprüft, wird neben der Bedürftigkeit in Form einer Existenzgefährdung auch die Erlasswürdigkeit des Steuerpflichtigen geprüft.

    Mindmap Unbilligkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unbilligkeit-47197 node47197 Unbilligkeit node44291 Stundung node47197->node44291 node44217 Steuererlass node47197->node44217 node28537 Aussetzung node47197->node28537 node42688 Stundungszinsen node44291->node42688 node49761 Vertrag node49761->node44291 node44217->node44291 node48996 Verwaltungsakt node44217->node48996 node36270 Gesetzmäßigkeit der Verwaltung node44217->node36270 node46588 Steuerbescheid node28537->node46588 node44127 Sicherheitsleistung node28537->node44127 node45296 Steuerverwaltungsakte node45296->node28537
    Mindmap Unbilligkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unbilligkeit-47197 node47197 Unbilligkeit node44291 Stundung node47197->node44291 node44217 Steuererlass node47197->node44217 node28537 Aussetzung node47197->node28537

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete