Direkt zum Inhalt

Verkehrsauffassung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Verkehrsanschauung; Auffassung und Anschauung bestimmter beteiligter Kreise, die von einer bestimmten Werbemaßnahme betroffen sind oder angesprochen werden sollen (z.B. der Großhändler, der Endverbraucher etc.). Nach der Verkehrsauffassung richtet sich der Inhalt, der Werbeaussagen im Wettbewerb zukommt.

    Vgl. auch irreführende Werbung. Oft entspricht die Verkehrsauffassung auch einer Verkehrssitte bzw. einem Handelsbrauch.

    Auf die Verkehrsauffassung greifen die Zollstellen und in Streitverfahren die Finanzgerichte zurück, wenn z.B. bei der Einordnung einer Ware in den Zolltarif ein Warenbegriff durch zollamtliche Vorschriften nicht bestimmt werden kann.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Verkehrsauffassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verkehrsauffassung-47612 node47612 Verkehrsauffassung node38072 irreführende Werbung node47612->node38072 node48780 Verkehrssitte node47612->node48780 node36735 Handelsbrauch node47612->node36735 node48872 unlauterer Wettbewerb node38072->node48872 node39711 irreführende Angaben node39711->node38072 node50527 Superlativ-Werbung node50527->node38072 node50066 unrichtige Angaben node50066->node38072 node36867 Gewohnheitsrecht node48780->node36867 node47347 zwingendes Recht node48780->node47347 node28831 Auslegung node48780->node28831 node48899 Treu und Glauben node48780->node48899 node36735->node48780 node36735->node36867 node38785 Kammer für Handelssachen node36735->node38785 node28744 Auslieferungsprovision node28744->node36735 node47044 Verkehrsanschauung node47044->node47612
      Mindmap Verkehrsauffassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verkehrsauffassung-47612 node47612 Verkehrsauffassung node38072 irreführende Werbung node47612->node38072 node48780 Verkehrssitte node47612->node48780 node36735 Handelsbrauch node47612->node36735 node47044 Verkehrsanschauung node47044->node47612

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Einsichtsrecht in die Patientenakte folgt seit Inkrafttreten des PatRG am 26. Februar 2013 nunmehr primär aus der behandlungsvertraglichen Regelung des § 630g Abs. 1 BGB. Die Norm knüpft sowohl inhaltlich als auch gesetzessystematisch an ihre …
      Beschränkt körperschaftsteuerpflichtig sind 1. Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, die weder ihre Geschäftsleitung noch ihren Sitz im Inland haben, mit ihren inländischen Einkünften; 2. sonstige Körperschaften …
      (1) Verpflichtet sich eine Europäische Gesellschaft, Aktiengesellschaft oder Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Geschäftsleitung im Inland und Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des EWR-Abkommens …