Direkt zum Inhalt

wirtschaftliche Kapazität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Produktionsvermögen des Betriebs im optimalen Kostenpunkt. Die wirtschaftliche Kapazität entspricht einem bestimmten Ausnutzungsgrad der technischen Kapazität (meist um 85 Prozent der theoretischen Maximalkapazität). Ausnutzung der wirtschaftlichen Kapazität ermöglicht auf Dauer minimale Stückkosten.

    Die wirtschaftliche Kapazität ist kleiner als die technische Kapazität, weil die Produktion bei Vollausnutzung der technischen Kapazität mit minimalen Stückkosten nicht möglich ist:
    (1) wegen Leerlaufkosten bei Ausfall auch nur einer Arbeitskraft bzw. einer Maschine;
    (2) wegen Unmöglichkeit völlig harmonischer Abstimmung der einzelnen Betriebsteile untereinander, v.a. bei wechselndem Fertigungsprogramm;
    (3) wegen überhöhter Abnutzungs- bzw. Ausschusskosten bei dauernd voller Beanspruchung von Mensch und Maschine sowie infolge von Organisationsschwierigkeiten, Kosten der Anlageninstandhaltung etc.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap wirtschaftliche Kapazität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftliche-kapazitaet-50491 node50491 wirtschaftliche Kapazität node45678 Stückkosten node50491->node45678 node42040 Produktion node50491->node42040 node32566 Fertigungsprogramm node50491->node32566 node43210 Selbstkosten node45678->node43210 node36396 Größenvorteile node36396->node45678 node48834 Sunk Costs node48834->node45678 node45456 progressive Kosten node45456->node45678 node54555 Roboterphilosophie node54555->node42040 node48317 Verbrauchsfaktoren node48317->node42040 node51152 Umweltwirkungen der Produktion node51152->node42040 node43805 Produktionsprogramm node32566->node43805 node40098 normale Kapazität node40098->node50491 node38981 Kapazität node40098->node38981 node39406 maximale Kapazität node40098->node39406
      Mindmap wirtschaftliche Kapazität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wirtschaftliche-kapazitaet-50491 node50491 wirtschaftliche Kapazität node45678 Stückkosten node50491->node45678 node42040 Produktion node50491->node42040 node32566 Fertigungsprogramm node50491->node32566 node40098 normale Kapazität node40098->node50491

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Marion Steven
      Ruhr-Universität Bochum,
      Lehrstuhl für Produktionswirtschaft,
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
      Lehrstuhlinhaberin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Als wesentlicher Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge obliegt den Gemeinden die Bereitstellung von sozialer und technischer Infrastruktur, wobei letztere unter anderem die Einrichtung zur Versorgung der Bevölkerung mit Wasser umfaßt.
      In einer funktional geprägten Betriebswirtschaftslehre1 fällt die Aufgabe der Kapazitätsplanung und Kapazitätssteuerung der Produktionstheorie zu. Produktionstheoretische Erkenntnisse zur Kapazitätsplanung sollen im folgenden dargestellt werden.
      Aufgrund der Integrativität der Leistung und dem damit einhergehenden unoactu-Prinzip hängt der betriebswirtschaftliche Erfolg von Dienstleistungsunternehmen im Vergleich zur industriellen Sachgüterproduktion noch stärker davon ab, wie genau das …

      Sachgebiete