Direkt zum Inhalt

Zweckbindung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Ausdruck des Budgetrechts der Legislative gegenüber der Exekutive bzw. der Verwaltung. Bezeichnet die Zuordnung eines spezifischen Verwendungszwecks für Ausgabepositionen (Kameralistik) bzw. Auszahlungss- und Aufwandspositionen (Doppische Buchführung in Konten/Doppik), die in einem
    Haushaltsplan veranschlagt sind. Im Zuge des Haushaltsvollzugs ist diese Zweckbestimmung für die Verwaltung verpflichtend, sodass die Haushaltsmittel nur für den jeweiligen Verwendungszweck verwendet werden dürfen. Man unterscheidet die Bindung an den zugewiesenen Zweck (sachliche Zweckbindung) und den vorgesehenen Zeitraum (zeitliche Zweckbindung).

    Mindmap Zweckbindung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweckbindung-47968 node47968 Zweckbindung node36833 Globalbudgetierung node36833->node47968 node36520 Haushaltsplan node36833->node36520 node38664 New Public Management ... node36833->node38664 node30977 Budgetierung node36833->node30977 node46135 öffentliche Unternehmen node46135->node36833
    Mindmap Zweckbindung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zweckbindung-47968 node47968 Zweckbindung node36833 Globalbudgetierung node36833->node47968

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete