Direkt zum Inhalt

Alleinstellungswerbung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Aussage, die der Verkehr durch Verwendung des Superlativs („meistgelesene Zeitung”), Komparativs („längere Lebensdauer”), der Bezeichnung als „Nr. 1”, „erstes ...” etc., des bestimmten Artikels („das ...”), schlagwort- oder blickfangartige Hervorhebung („Sinnbild und Maßstab für ...”) als Behauptung einer Spitzenstellung im Markt versteht. Sie kann bestimmte Bereiche (Größe, Umsatz, Qualität einer Ware), die Inanspruchnahme einer absoluten Spitzenstellung in jeder Hinsicht oder die Zugehörigkeit zu einer Spitzengruppe aus einer Vielzahl von Mitbewerbern betreffen. Alleinstellungswerbung ist zulässig, wenn der Werbende in der behaupteten Hinsicht einen deutlichen und stetigen Vorsprung vor seinen Mitbewerbern hat, andernfalls liegt irreführende Werbung vor (§ 5 UWG). Beweislast hat der Kläger mit Beweiserleichterungen für Umstände aus dem Bereich des werbenden Unternehmens.

    Mindmap Alleinstellungswerbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/alleinstellungswerbung-29661 node29661 Alleinstellungswerbung node38072 irreführende Werbung node29661->node38072 node50827 Ware node50827->node38072 node50013 Verbraucherpolitik node50013->node38072 node47612 Verkehrsauffassung node47612->node38072 node49070 unlautere Werbung node49070->node38072 node44114 Spitzenstellung node44114->node29661
    Mindmap Alleinstellungswerbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/alleinstellungswerbung-29661 node29661 Alleinstellungswerbung node38072 irreführende Werbung node29661->node38072 node44114 Spitzenstellung node44114->node29661

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete