Direkt zum Inhalt

Ansparabschreibung

Definition

Möglichkeit, auf bestimmte Wirtschaftsgüter schon vor ihrer Anschaffung steuermindernde Absetzungen vorzunehmen. Die dadurch verursachten Steuervorteile sollen dem Unternehmer die Finanzierung der Anschaffung der betreffenden Wirtschaftsgüter erleichtern. Es handelt sich nicht um eine Abschreibung, sondern um die Bildung einer steuermindernden Rücklage.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Möglichkeit, auf bestimmte Wirtschaftsgüter schon vor ihrer Anschaffung steuermindernde Absetzungen vorzunehmen. Die dadurch verursachten Steuervorteile sollen dem Unternehmer die Finanzierung der Anschaffung der betreffenden Wirtschaftsgüter erleichtern. Es handelt sich nicht um eine Abschreibung, sondern um die Bildung einer steuermindernden Rücklage. Die Regelung der Ansparabschreibung nach § 7g EStG unterlag mehrfach Gesetzesänderungen.

    2. Voraussetzungen: a) I.d.R. darf der Steuerpflichtige bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten des begünstigten Wirtschaftsguts in eine Rücklage einstellen, wenn er dieses maximal bis zum Ende des übernächsten Wirtschaftsjahrs anschaffen oder herstellen wird. Das Wirtschaftsjahr muss fast ausschließlich betrieblich verwendet werden, es muss abnutzbar sein und es muss zu einer inländischen Betriebsstätte gehören; zudem darf der Betrieb bestimmte Größenmerkmale nicht überschreiten; ferner dürfen die am Bilanzstichtag gebildeten Rücklagen je Betrieb des Steuerpflichtigen nicht 200.000 Euro übersteigen (§ 7g EStG)
    b) Auflösung der Rücklage: Sobald für das betreffende Wirtschaftsgut Abschreibungen möglich sind, muss die Rücklage aufgelöst werden (§ 7g IV EStG). Wurde eine Ansparabschreibung gebildet, das betreffende Wirtschaftsgut später aber nicht angeschafft, so wird für jedes Jahr, in dem die Rücklage bestanden hat, der Gewinn um einen Zuschlag von 6 Prozent der Rücklage je vollem Wirtschaftsjahr erhöht.

    Mindmap Ansparabschreibung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ansparabschreibung-29193 node29193 Ansparabschreibung node31208 Abschreibung node29193->node31208 node44905 Rücklagen node29193->node44905 node34982 Eigenkapital node51652 Mittelstands-Sonderabschreibung node51652->node29193 node52239 Gründungsidee node32774 Existenzgründer node52239->node32774 node51476 Investitionsabzugsbetrag node52244 Nascent-Entrepreneur node52244->node32774 node37164 natürliche Personen node32774->node29193 node32774->node51476 node32774->node37164 node31477 Bilanz node38788 Niederstwertprinzip node31208->node38788 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node31208->node33703 node38061 Kapital node38061->node44905 node43179 Rückstellung node44905->node34982 node44905->node31477 node44905->node43179 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node31208 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node27867->node31208 node51653 Ansparrücklage node51653->node29193
    Mindmap Ansparabschreibung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ansparabschreibung-29193 node29193 Ansparabschreibung node31208 Abschreibung node29193->node31208 node44905 Rücklagen node29193->node44905 node32774 Existenzgründer node32774->node29193 node51652 Mittelstands-Sonderabschreibung node51652->node29193 node51653 Ansparrücklage node51653->node29193

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete