Direkt zum Inhalt

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: einjähriges, vollzeitschulisches Bildungsjahr, das zur Erfüllung der allg. Schulpflicht an berufsbildenden Schulen absolviert wird.

    2. Adressaten: Das ursprüngliche Ziel war, Jugendliche gezielt zu fördern, die aufgrund ihrer körperlichen und/oder geistigen Entwicklung nicht oder noch nicht in der Lage sind, eine Berufswahlentscheidung zu treffen oder eine berufliche Ausbildung zu beginnen. Unter dem Einfluss von Ausbildungsplatzmangel und Jugendarbeitslosigkeit hat sich der Adressatenkreis dahin verschoben, dass Jugendliche das Berufsvorbereitungsjahr besuchen müssen, wenn sie nach Beendigung der allgemeinbildenden Schule weder einen vollzeitschulischen Bildungsgang wählen noch ein Ausbildungsverhältnis eingehen und ihre Schulpflicht noch nicht erfüllt haben.

    3. Mit dem Abschluss des Berufsvorbereitungsjahres ist i.d.R weder eine Qualifikation noch eine Zugangsberechtigung zu anderen Bildungseinrichtungen verbunden.

    4. Inhalt: Vermittlung grundlegender fachlicher Kenntnisse und Fertigkeiten aus einem oder mehreren Berufsfeldern. Ein bes. didaktisches Gewicht soll fachpraktischen Lernprozessen zukommen.

    Anders: Berufsgrundbildungsjahr (BGJ).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufsvorbereitungsjahr-bvj-31230 node31230 Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) node31365 Berufsfeld node31230->node31365 node30239 Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) node31230->node30239 node31365->node30239 node27838 Berufsausbildung node30239->node27838 node27690 Berufsbildungssystem node27690->node30239 node27743 Berufsschule node27743->node30239
      Mindmap Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/berufsvorbereitungsjahr-bvj-31230 node31230 Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) node31365 Berufsfeld node31230->node31365 node30239 Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) node31230->node30239

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten
      Prof. Dr. Josef Schmid
      Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft
      hauptamtlicher Dekan der WiSo-Fakultät
      Dr. Johannes Klenk
      Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften,
      Universität Hohenheim
      Forschungsmanager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Beitrag thematisiert, was in Deutschland unter Zertifikaten in der Weiterbildung verstanden wird und worin ihre individuellen sowie gesellschaftlichen Funktionen liegen. Er zeigt auf, welche Verfahren ausgewählte europäische Länder zur …
      Bildungsforschung beschäftigt sich mit den Bedingungen und Erträgen institutioneller Bildungs- und Erziehungsprozesse. Eine zentrale Frage ist dabei, inwieweit es gelingt, allen Kindern und Jugendlichen gute Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und …
      Der Bildungsgang Berufseinstiegsklasse stellt seit dem Schuljahr 2009/10 ein Regelangebot der „Berufseinstiegsschule“ dar. Neben der Berufseinstiegsklasse ist auch das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) zur neu etablierten „Berufseinstiegsschule“ zu zähle

      Sachgebiete