Direkt zum Inhalt

Butterfahrten

Definition

übliche Bezeichnung für die (früher häufig anzutreffende) Erscheinung, dass für Passagiere eine Ausflugsfahrt mit einem Schiff organisiert wurde und der hauptsächliche Zweck dieser Fahrt nur darin bestand, nach dem Verlassen der Hoheitsgewässer den Passagieren Waren verkaufen zu können, ohne dass dieser Verkauf im Inland steuerbar war. Dahinter stand der Gedanke, dass die Passagieren nach ihrer Rückkehr ins Inland die gekauften Waren im Rahmen bestimmter Freimengen steuerlich unbelastet als persönliches Reisegepäck einführen konnten, der Einkauf also endgültig unbelastet blieb.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: übliche Bezeichnung für die (früher häufig anzutreffende) Erscheinung, dass für Passagiere eine Ausflugsfahrt mit einem Schiff organisiert wurde und der hauptsächliche Zweck dieser Fahrt nur darin bestand, nach dem Verlassen der Hoheitsgewässer den Passagieren Waren verkaufen zu können, ohne dass dieser Verkauf im Inland steuerbar war. Dahinter stand der Gedanke, dass die Passagieren nach ihrer Rückkehr ins Inland die gekauften Waren im Rahmen bestimmter Freimengen steuerlich unbelastet als persönliches Reisegepäck einführen konnten, der Einkauf also endgültig unbelastet blieb.

    2. Gründe für die heute geringe Bedeutung: Die Butterfahrten verloren ihre Attraktivität, als mit der EG-weiten Einführung einer Neuregelung über den Ort der Lieferung von Waren an Bord eines Schiffes in den 1990er-Jahren vorgeschrieben wurde, dass alle während einer Fahrt eines Schiffes ausgeführten Lieferungen in dem Land zu versteuern sind, in dem die Fahrt begonnen hat, wenn die Fahrt des Schiffes in der EU beginnt und auch wieder in der EU endet (§ 3e UStG, Art. 37 der Mehrwertsteuersystemrichtlinie). Seitdem brauchen nämlich Verkäufe während einer Fahrt, die in der EU beginnt und wieder in der EU endet, nur dann nicht mehr versteuert zu werden, wenn das Schiff zum Zeitpunkt des Verkaufs der Waren in einem Drittland im Hafen liegt oder sich in den Hoheitsgewässern eines Drittlandes befindet (Rechtsprechung des EuGH, vgl. R 3e.1 UStAE). Das aber macht i.d.R. zu lange Fahrtstrecken erforderlich, als dass sich die Veranstaltung der Fahrten allein zum Zwecke des steuerlich unbelasteten Verkaufs noch lohnen könnte; außerdem besteht die Gefahr, dass bei einem Verkauf in den Hoheitsgebieten des Drittlandes das Umsatzsteuerrecht dieses Landes zu beachten wäre.

    Für eine andere Gestaltung, die steuerfreies Einkaufen ermöglichen sollte, aber ebenfalls beachtlich an Attraktivität verloren hat, vgl. Duty-Free-Shop.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Butterfahrten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/butterfahrten-51611 node51611 Butterfahrten node36064 Duty-free-Shop node51611->node36064 node51572 Mehrwertsteuersystemrichtlinie node51611->node51572 node51563 Ort der Lieferung node51611->node51563 node31969 Gegenstand der Lieferung node31969->node51563 node35963 Ferienhaus node27275 ambulanter Handel node50047 Verkaufsrundfahrt node27275->node50047 node50047->node51611 node50047->node35963 node32661 Fahrverkauf node50047->node32661 node49442 Tax-Free Shopping node36064->node49442 node47412 Versandhandelsregelung node34108 elektronischer Geschäftsverkehr node34108->node51563 node51563->node47412 node51563->node51572 node41634 Katalogleistungen node41634->node51572 node47409 supranationales Recht node47409->node51572 node47421 Versicherungsgesellschaft node47421->node51572 node34120 Erwerbsteuer node34120->node51572
      Mindmap Butterfahrten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/butterfahrten-51611 node51611 Butterfahrten node51572 Mehrwertsteuersystemrichtlinie node51611->node51572 node51563 Ort der Lieferung node51611->node51563 node36064 Duty-free-Shop node51611->node36064 node50047 Verkaufsrundfahrt node50047->node51611

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com