Direkt zum Inhalt

Capture-Theorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff der Theorie der Wirtschaftspolitik und der Neuen Politischen Ökonomie. Der Capture-Theorie zufolge gibt es in demokratisch verfassten Marktwirtschaften auch einen „Markt” für staatliche Regulierungseingriffe. „Nachfrager” sind Unternehmen bzw. deren Interessenverbände, die sich durch die Erlangung von Regulierungsprivilegien dem wettbewerblichen Anpassungszwang entziehen wollen. Hierfür sichern sie den gewählten Regierungspolitikern als den „Anbietern” staatlicher Regulierungsprivilegien politische (und/oder finanzielle) Unterstützung zu. Das Selbstinteresse der Politiker und der mit der Regulierungsaufgabe betrauten Verwaltungen (bürokratiespezifische Expansionsbestrebungen) führt zu einem tendenziellen Anwachsen von Interventionismus und Dirigismus und damit zu einem Absinken der gesamtwirtschaftlichen Effizienz.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Capture-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/capture-theorie-30277 node30277 Capture-Theorie node40164 Neue Politische Ökonomie node30277->node40164 node28380 Dirigismus node30277->node28380 node38415 Interventionismus node30277->node38415 node40569 Intervention node40569->node38415 node47235 Theorie der Sozialpolitik node51731 Sozialpolitik in der ... node43496 Sozialstaat node50157 Wohlfahrtsstaat node50157->node30277 node50157->node47235 node50157->node51731 node50157->node43496 node31196 Beveridge-Plan node50157->node31196 node43572 Schattenwirtschaft node37299 Marktkonformität node52243 marktinkonform node39271 Merkantilismus node39271->node38415 node28380->node43572 node28380->node37299 node28380->node52243 node38415->node28380 node51186 Wählersouveränität node51186->node40164 node44917 Ordnungsökonomik node44917->node40164 node27893 Behörde node27893->node40164 node34043 Geldpolitik node34043->node40164
      Mindmap Capture-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/capture-theorie-30277 node30277 Capture-Theorie node40164 Neue Politische Ökonomie node30277->node40164 node38415 Interventionismus node30277->node38415 node28380 Dirigismus node30277->node28380 node50157 Wohlfahrtsstaat node50157->node30277

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Sauerland
      Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Institutionenökonomik
      und Gesundheitspolitik
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Non-classical continuum theories are able to capture the size-dependent behavior of microscale structures. Among them, strain gradient modeling is one of the most accurate ones. The objective of this paper is to develop for the first time a …
      Computational systems based on a first-order language that can be given a canonical model which captures provability in the corresponding calculus can often be seen as first-order theories $$\mathcal{S}$$ , and computational properties of such …
      This book examines emerging theories, frameworks, and applications of global marketing for the 21st century. It highlights how global marketing is changing in a globalized and digital economy that is fast increasing in complexity and uncertainty.

      Sachgebiete