Direkt zum Inhalt

demografische Alterung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    ist als Vorgang aufzufassen, der das Durchschnittsalter einer Bevölkerung (Medianalter, in dem sich eine Bevölkerung zwei gleich große Teile Älterer und Jüngerer teilt) ansteigen lässt. In jungen, wachsenden Bevölkerungen kann es bei 20 Jahren liegen, in Europa liegt es aktuell bei 40 Jahren. So gesehen altern die Bevölkerungen weltweit, jedoch von unterschiedlichen Altersstufen aus. In Europa und Ostasien ist demografische Alterung am weitesten fortgeschritten: Der Anteil älterer Menschen einer Bevölkerung (60 Jahre und älter) wächst dort vergleichsweise rasch an. Das bewirken zwei Komponenten: (a) ein Jugendrückgang wegen geburtenschwacher Jahrgänge („Alterung vom Fuße“ der Bevölkerungspyramide her), und (b) eine steigende Lebenserwartung in den hohen Altersklassen („Alterung vom Kopf“ her). Der Jugendrückgang (a) ist mit zwei Dritteln an diesem Vorgang beteiligt. Beide Komponenten (a und b) erhöhen das besagte Medianalter mit folgender Wirkung: Bis 2050 wird in den modernen Gesellschaften ein Drittel der Bevölkerung 60 Jahre und älter sein.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap demografische Alterung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/demografische-alterung-51464 node51464 demografische Alterung node31262 Bevölkerungspyramide node51464->node31262 node37675 Kostenexplosion node37675->node51464 node39794 Lohnquote node37675->node39794 node42153 sektoraler Strukturwandel node37675->node42153 node40033 Krankenversicherung node37675->node40033 node34513 Gesundheitswesen node37675->node34513 node47194 Wirtschaftsunion node42936 Sozialpolitik node47194->node42936 node28406 Bismarcksche Sozialversicherungspolitik node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node42936->node51464 node42936->node28406 node42936->node29345 node28556 Bevölkerungswissenschaft node31363 Altersaufbau node31262->node31363 node47297 demografischer Übergang node29593 Bevölkerungspolitik node33456 Geburtenrückgang node33456->node51464 node33456->node28556 node33456->node47297 node33456->node29593 node27836 Altenquotient node27836->node51464 node51488 Alterspyramide node51488->node31262 node31593 Bevölkerungsvorausschätzung node31593->node31262 node46654 Sozialbericht node46654->node42936
      Mindmap demografische Alterung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/demografische-alterung-51464 node51464 demografische Alterung node31262 Bevölkerungspyramide node51464->node31262 node27836 Altenquotient node27836->node51464 node33456 Geburtenrückgang node33456->node51464 node37675 Kostenexplosion node37675->node51464 node42936 Sozialpolitik node42936->node51464

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Josef Schmid
      Lehrstuhl für Bevölkerungswissenschaft,
      Otto-Friedrich Universität Bamberg
      o. ö. (em.) Universitätsprofessor
      Dr. Susanne Schmid
      Hanns-Seidel-Stiftung,
      Referat II/7: Arbeit und Soziales,
      Demographischer Wandel,
      Familie, Frauen und Senioren
      Referatsleiterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die demografische Alterung gilt als eine der langfristigen Herausforderungen für die Alterssicherung in Europa, insbesondere für den Generationenvertrag staatlicher Rentensysteme. In einer vergleichenden makro-soziologischen Analyse werden die demogr
      Die Weltregionen befinden sich in unterschiedlichen Stadien der demografischen Transition. Dies verdeutlichen die unterschiedlichen Vorzeichen, mit denen sich die regionalen Bevölkerungszahlen entwickeln. Der positive Wachstumstrend in vielen Entwick
      Warum werden Bevölkerungsprojektionen, trotz gegenteiliger Hinweise, in den Medien fast immer als Prognosen rezipiert? Fehlinterpretationen durch Journalist/innen werden bereits seit längerem von renommierten Demograf/innen thematisiert. Neu ist …

      Sachgebiete