Direkt zum Inhalt

Fertilitätsmaße

Definition

Fertilitätsmaße sind Verhältniszahlen zur Charakterisierung des Ausmaßes der Erneuerung einer Bevölkerung durch Geburten (Geburtenhäufigkeit). Es ist zu unterscheiden zwischen Periodenmaßen, welche Ereignisse in einem zeitlichen Querschnitt erfassen (Monat, Jahr, Jahrfünft) und Kohortenmaßen, welche Ereignisse, hier Geburten und Geborene, im Lebensverlauf von Frauen nach Gebäralter, Parität und Zeitabstand zwischen den Geburten verfolgen (Längsschnitt).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    strukturieren quantitativ die Gesamtheit der Lebendgeborenen (Fertilität) nach verschiedenen Bevölkerungssegmenten zu amtlichen, wissenschaftlichen und politischen Zwecken. Fertilitätsmaße sind Verhältniszahlen zur Charakterisierung des Ausmaßes der Erneuerung (Fortpflanzung) einer Bevölkerung durch Geburten (Geburtenhäufigkeit). Es ist zu unterscheiden zwischen Periodenmaßen, welche Ereignisse in einem zeitlichen Querschnitt erfassen (Monat, Jahr, Jahrfünft) und Kohortenmaßen, welche die Ereignisse, hier Geburten und Geborene, im Lebensverlauf von Frauen verfolgen (Längsschnitt). Zu den Periodenmaßen zählen: 1. Rohe Geborenenziffer (in den Medien z.T. als Geburtenrate bezeichnet): bezieht die Zahl der Lebendgeborenen auf tausend Personen der (mittleren) Gesamtbevölkerung, die zum Großteil am Geburtenvorgang nicht beteiligt ist (Männer, Kinder, Ältere). Daher sind Maße, die auf den weiblichen Bevölkerungsteil bezogen sind, in Forschung und Vergleich aussagekräftiger.

    2. Allg. Fruchtbarkeitsziffer: Lebendgeborene eines Kalenderjahres, bezogen auf tausend Frauen im Gebäralter von 15 bis 44 oder 49 Jahren.

    3. Altersspezifische Geborenenziffer: Lebendgeborene eines Jahres von bestimmten Frauenjahrgängen auf tausend Frauen dieser betreffenden Frauenjahrgänge. Zusätzliche Unterscheidung:
    (1) ehelich Lebendgeborene von Müttern in einem bestimmten Alter, bezogen auf Tausend der verheirateten Frauen in diesem Alter;
    (2) nicht ehelich Lebendgeborene von Müttern in einem bestimmten Alter, bezogen auf Tausend der unverheirateten (ledigen, verwitweten und geschiedenen) Frauen in diesem Alter.

    4. Zusammengefasste Geburtenziffer (Total Fertility Rate, TFR) (in den Medien meist als Geburtenrate bezeichnet): Summe der altersspezifischen Geborenenziffern. Sie ergeben für die gebärfähigen Frauen eines Jahres die durchschnittliche Zahl der lebendgeborenen Kinder (Deutschland 1,4 Kinder je Frau; Kenia 4,6).

    In der Längsschnittbetrachtung einer Kohortenfertilität zählen die Niederkünfte bzw. Geborenen eines Frauenjahrgangs (Geburtenkohorte) bis zum Ende des Familienbildungsprozesses. Sie sind ein ideales Vergleichsinstrument für die Fertilitätsgeschichte verschiedener Geburts- oder Heiratsjahrgänge. Frauengeburtsjahrgänge zwischen 1935 und 1945 haben den Nachkriegs-Babyboom mit einer zusammengefassten Geburtenziffer von 2,5 Kindern je Frau (1965) hervorgebracht; diejenigen zwischen 1945 und 1955 bewirkten den sog. "Pillenknick" des zweiten demografischen Übergangs ab 1964.

    Vgl. Nettoreproduktionsrate (NRR), Bevölkerungswissenschaft.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Fertilitätsmaße Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fertilitaetsmasse-34201 node34201 Fertilitätsmaße node35493 Geborenenziffer node34201->node35493 node39462 Nettoreproduktionsrate (NRR) node34201->node39462 node32981 Geburtenhäufigkeit node34201->node32981 node34485 Geburtenrate node34201->node34485 node31533 Bevölkerungsgesetz node28762 Bevölkerungsmodelle node31533->node28762 node38300 Mortalitätsmaße node28762->node34201 node28762->node38300 node36208 formale Demografie node28762->node36208 node46206 Sexualproportion node39462->node46206 node32981->node34485 node34485->node35493 node33548 Fertilität node33548->node34201 node29593 Bevölkerungspolitik node39661 Mortalität node38745 Migration node31593 Bevölkerungsvorausschätzung node31593->node33548 node27442 Bevölkerungsstatistik node27442->node33548 node28556 Bevölkerungswissenschaft node28556->node34201 node28556->node33548 node28556->node29593 node28556->node39661 node28556->node38745
      Mindmap Fertilitätsmaße Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fertilitaetsmasse-34201 node34201 Fertilitätsmaße node28556 Bevölkerungswissenschaft node34201->node28556 node34485 Geburtenrate node34201->node34485 node39462 Nettoreproduktionsrate (NRR) node34201->node39462 node33548 Fertilität node33548->node34201 node28762 Bevölkerungsmodelle node28762->node34201

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete