Direkt zum Inhalt

dynamische Optimierung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    dynamische Programmierung. 1. Begriff: Verfahren des Operations Research (OR), das mehrstufige Entscheidungsprozesse in eine rekursive Form überführt. Hierbei werden parallel stufenweise Teillösungen gebildet, die dann ausgeschieden ("dominiert") werden, wenn sie nicht eindeutig zu einer besseren Lösung führen als eine bereits vorhandene Teillösung. Damit wird die simultane Optimierung eines Prozesses, der von mehreren Parametern abhängig ist, auf die rekursive Optimierung jeweils nur eines Parameters zurückgeführt.

    2. Vorgehensweise: Der zu optimierende Prozess sei abhängig von n Parametern. Legt man von einigen dieser Parameter die Werte im Voraus fest, so liefert die passende Wahl der restlichen ein bedingtes Optimum, dessen Wert von den festgelegten Parametern abhängt. Es ergibt sich somit eine Hierarchie von Optima, je nachdem wie viele der Parameter festgelegt sind. In Stufe 0 der Hierarchie sind alle Parameter frei; in Stufe n sind alle Parameter festgelegt. Zunächst werden die bedingten Optima der höchsten Stufe bestimmt; ein Parameter wird freigegeben. Unter denjenigen Optima der höchsten Stufe, für die alle übrigen Parameter die gleichen festen Werte besitzen, wird das günstigste ausgewählt und stellt das bedingte Optimum der nächst-niedrigeren Stufe dar. Entsprechend werden stufenweise alle weiteren Parameter freigegeben. Auf der Stufe 0 wird so das Gesamtoptimum gefunden.

    3. Anwendung: Im Vordergrund der Anwendungen stehen Lagerhaltungs- und Produktionsprobleme, die in zeitlicher Abhängigkeit stufenweise über den Planungszeitraum gerechnet werden müssen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap dynamische Optimierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dynamische-optimierung-34661 node34661 dynamische Optimierung node46854 Operations Research (OR) node34661->node46854 node54006 Sintflutalgorithmus node34474 Heuristik node54006->node34474 node29078 begrenzte Enumeration node34929 Entscheidungsbaumverfahren node39140 Interdependenz node47013 Umweltzustand node39961 mehrstufige Entscheidungen node35754 flexible Planung node35754->node34661 node35754->node39140 node35754->node47013 node35754->node39961 node54005 Simulated Annealing node54005->node34474 node34831 Expertenwissen node34831->node34474 node40139 Netzplantechnik node46854->node40139 node47812 Wissenschaftstheorie node34474->node34661 node34474->node47812 node33791 dynamische Programmierung node33791->node34661 node47840 Warteschlangentheorie node47840->node46854 node48102 vollständige Enumeration node48102->node34661 node48102->node29078 node48102->node34929 node48102->node46854 node28551 Branch-and-Bound-Verfahren node48102->node28551 node35403 Ersatzprobleme node35403->node46854
      Mindmap dynamische Optimierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dynamische-optimierung-34661 node34661 dynamische Optimierung node46854 Operations Research (OR) node34661->node46854 node33791 dynamische Programmierung node33791->node34661 node34474 Heuristik node34474->node34661 node35754 flexible Planung node35754->node34661 node48102 vollständige Enumeration node48102->node34661

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Marco Lübbecke
      RWTH Aachen, Lehrstuhl für Operations Research
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Today the Original Equipment Manufacturers (OEMs) are still forced by law to achieve the CO2 fleet emission limits of about 95 g/km by 2020. The carmakers actually know that this goal cannot be achieved with only engine internal optimizations, so …
      Alexander Link untersucht den Ventilationswiderstand von Pkw-Rädern. Im Fokus liegt die Entwicklung einer Messmethode zur Bestimmung dieses aerodynamischen Widerstands im 1:1-Windkanal für Gesamtfahrzeuge. Die Messmethode entwickelt der Autor …
      Daten aus Silomaissortenversuchen der Jahre 1999–2009 im mitteldeutschen Trockengebiet wurden einer Sekundärauswertung mit Methoden der mathematischen Statistik unterzogen. Die Erkenntnisse zum Silieroptimum anhand der aktuellen Reifedifferenz zwisch…

      Sachgebiete