Direkt zum Inhalt

Energiemanagementsystem

Definition

Ein Energiemanagementsystem dient der systematischen Erfassung und Kommunikation der Energieströme und der automatischen Steuerung von Einrichtungen und Apparaten zur allgemeinen Optimierung und zur Verbesserung der Energieeffizienz.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Ein Energiemanagementsystem dient der systematischen Erfassung und Kommunikation der Energieströme und der automatischen Steuerung von Einrichtungen und Apparaten zur allgemeinen Optimierung und zur Verbesserung der Energieeffizienz. Es kann Smart Metering (intelligente Zähler) umfassen und als Smart Grid (intelligentes Stromnetz) umgesetzt sein. Insgesamt können cyber-physische Systeme eine Rolle spielen.

    2. Ziele: Zweck der Energiemanagementsysteme ist es, mithilfe prozessualer und technischer Maßnahmen den privaten oder betrieblichen Energieverbrauch und den Verbrauch von Roh-, Hilfs- und Zusatzstoffen zu senken. Die Energieeffizienz im Haushalt und im Unternehmen soll – dies ist ein Ziel von Energiemanagement überhaupt – nachhaltig verbessert werden. Angestrebt wird eine bestmögliche Auslastung der Netze und Verteilung der Energie, auch wenn viele verschiedene Produzenten beteiligt sind.

    3. Rahmenbedingungen: Ein Energiemanagementsystem soll Vorgaben einzuhalten und Potenziale auszuschöpfen helfen. Bspw. muss die EU-Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden berücksichtigt oder das Energie- und Stromsteuergesetz abgebildet werden können. Ein technisches System kann den Benutzer informieren oder selbst auf Anforderungen und Veränderungen reagieren.

    4. Kritik und Ausblick: Aus Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes und der Compliance sind Energiemanagementsysteme hilfreich, aus Sicht des Datenschutzes, des Verbraucherschutzes, des Wettbewerbsrechts und der Informationsethik problematisch, wenn Rückschlüsse auf Gewohnheiten und Präferenzen von Privathaushalten und die Produktivität und Auslastung von Unternehmen möglich sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Energiemanagementsystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/energiemanagementsystem-53996 node53996 Energiemanagementsystem node53998 Smart Metering node53996->node53998 node37167 Kommunikation node53996->node37167 node53997 Energiemanagement node53996->node53997 node37192 Internet node53998->node37167 node53998->node53997 node48087 Unternehmen node53998->node48087 node38607 Manipulation node53998->node38607 node44409 Preismanagement node44409->node37167 node43992 SNA node43992->node37167 node52673 Soziale Medien node52673->node37167 node44145 Semiotik node37167->node44145 node54198 Robotik node50341 Zusatzstoffe node53997->node50341 node54077 Cyber-physische Systeme node53997->node54077 node53997->node48087 node33538 Gutenberg node30819 Betrieb node53558 3D-Drucker node53558->node54077 node53558->node48087 node50341->node53996 node54077->node53996 node54077->node37192 node54077->node54198 node48087->node53996 node48087->node33538 node48087->node30819
      Mindmap Energiemanagementsystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/energiemanagementsystem-53996 node53996 Energiemanagementsystem node53997 Energiemanagement node53996->node53997 node48087 Unternehmen node53996->node48087 node54077 Cyber-physische Systeme node53996->node54077 node37167 Kommunikation node53996->node37167 node53998 Smart Metering node53996->node53998

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Oliver Bendel
      Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik
      Professor für Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsethik, Informationsethik und Maschinenethik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die dynamischen Rahmenbedingungen in der Energieversorgung wirken sich auf nahezu alle Kernprozesse der Energieversorgungsunternehmen (EVU) aus. Im vorliegenden Beitrag werden Auswirkungen und Lösungsansätze am Beispiel des Energiemanagements erläute…
      Das Land Hessen hat bis 2030 das Ziel einer CO2-neutralen Verwaltung. Eines der Instrumente um dieses Ziel zu erreichen ist die Einführung des Energiemanagementsystems EcoStep Energie, das in einem Pilotprojekt von Juni 2015 bis Juni 2016 in sechs …
      Die bisher vorherrschende Energieversorgung in einem Mix aus fossilen und nuklearen Energieträgern stößt an ernsthafte Grenzen (vgl. Henseling 2008 ). Die massenhafte Verbrennung (die Zivilisati

      Sachgebiete