Direkt zum Inhalt

Erlasskontenrahmen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    durch Erlass des Reichswirtschaftsministers im Rahmen der „Richtlinien zur Organisation der Buchführung” vom 11.11.1937 aufgestellte Kontenübersicht, die eine Vergleichbarkeit der Rechnungswesen aller Unternehmungen einer Wirtschaftsgruppe zuließ. Heute sind auf der Grundlage verschiedener Kontenrahmen aufgestellte Kontenpläne Grundbestandteil jeder ordnungsmäßigen Buchführung.

    Vgl. auch Kontenrahmen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Erlasskontenrahmen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Erlasskontenrahmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/erlasskontenrahmen-32253 node32253 Erlasskontenrahmen node37045 Kontenrahmen node32253->node37045 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node37045->node32782 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node37045->node38407 node31266 Buchführung node31266->node37045 node36250 Erlösschmälerungen node36250->node37045
    Mindmap Erlasskontenrahmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/erlasskontenrahmen-32253 node32253 Erlasskontenrahmen node37045 Kontenrahmen node32253->node37045

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete