Direkt zum Inhalt

Führungslosigkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Rechtlicher Terminus technicus, der durch das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) in einige Gesetze aus Gründen des Gläubigerschutzes und zum Entgegenwirken bei Missbrauchsfällen eingeführt wurde. Eingefügt wurde er z.B. in das GmbHG, das AktG, das SE-Ausführungsgesetz, das SCE-Ausführungsgesetz, das GenG und in die InsO. Es geht darum, dass bei einem Ausfallen der ursprünglich zur Leitung aufgerufenen organschaftlichen Leitungsorgane der Gesellschaft (Geschäftsführung, Vorstand, Direktoren) der Aufsichtsrat bzw. die Gesellschafter selbst zur passiven Vertretung der Gesellschaft berechtigt und verpflichtet sind. § 35 I 2 GmbHG lautet dazu: „Hat eine Gesellschaft keinen Geschäftsführer (Führungslosigkeit), wird die Gesellschaft für den Fall, dass ihr gegenüber Willenserklärungen abgegeben oder Schriftstücke zugestellt werden, durch die Gesellschafter vertreten.“ Ähnlich § 78 I 2 AktG (entsprechend §§ 24 I 2 GenG, 41 I 2 SE-Ausführungsgesetz und 23 I 2 SCE-Ausführungsgesetz), durch den der Aufsichtsrat (bei der SE, und SCE der Verwaltungsrat) einer führungslos gewordenen AG (bzw. Genossenschaft, SE, oder SCE) zum Empfangsvertreter wird. Diese Ersatzvertretung setzt sich im Krisenfall in Form der Statuierung einer aktiven Antragstellungspflicht zur Insolvenzeröffnung fort: Nach § 15a III InsO ist „im Fall der Führungslosigkeit einer juristischen Person auch jeder Gesellschafter, bei einer Aktiengesellschaft oder einer Genossenschaft auch jedes Aufsichtsratsmitglied zur Antragstellung berechtigt“. Bei der SE wird gemäß § 22 V 2 SE-Ausführungsgesetz ihr Verwaltungsrat entsprechend verpflichtet. § 15a III InsO statuiert insoweit eine strafbewehrte Pflicht (§ 15 IV, V InsO), die nur dann entfällt, wenn die Adressaten keine Kenntnis von der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung ihrer Gesellschaft hatten, fahrlässige Unkenntnis schützt nicht vor Strafe.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Führungslosigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungslosigkeit-51649 node51649 Führungslosigkeit node31617 Aufsichtsrat node51649->node31617 node29509 Direktor node51649->node29509 node51439 Gesetz zur Modernisierung ... node51649->node51439 node50410 Vorstand node51649->node50410 node35043 Geschäftsführung node51649->node35043 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node50410 node28617 Corporate Governance node28617->node31617 node33895 genehmigte Bilanz node33895->node31617 node31617->node27889 node45772 organisatorischer Teilbereich node35692 Generaldirektor node32067 Führungshierarchie node29509->node45772 node29509->node35692 node29509->node32067 node44786 Selbsteintritt node44786->node50410 node50114 Widerruf node50114->node50410 node50919 Verein node50410->node50919 node34634 Gesamtgeschäftsführung node34634->node35043 node36801 freie Makler node36801->node35043 node32361 einstweilige Verfügung node38157 komplementäre Werbung node35043->node32361 node35043->node38157 node51428 Musterprotokoll node51428->node51439 node51430 Unternehmergesellschaft node51430->node51439 node36257 Einlagen node36257->node51439 node30506 Arbeitsdirektor node30506->node31617
      Mindmap Führungslosigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fuehrungslosigkeit-51649 node51649 Führungslosigkeit node51439 Gesetz zur Modernisierung ... node51649->node51439 node35043 Geschäftsführung node51649->node35043 node50410 Vorstand node51649->node50410 node29509 Direktor node51649->node29509 node31617 Aufsichtsrat node51649->node31617

      News SpringerProfessional.de

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Interpretation der Nachkriegszeit in der kritischen Theorie, aber nicht nur in dieser, dreht sich vielfach um den zentralen Bruch zwischen dem Fordismus als historisch spezifische Form des Kapitalismus und einer nachfolgenden, daher …
      Ökonomische Modellierungen geraten aus der Sicht soziologischer Kommentare, die die Mängel einer ego-zentrierten Rationalität hervorkehren, in die Kritik. Die vorliegend Arbeit untersucht, inwieweit es sich lohnen kann, zur Modellierung von …
      Für sanierungsbedürftige Unternehmen kann der Kapitalschnitt, eine Kombination aus vereinfachter Kapitalherabsetzung und anschließender Kapitalerhöhung, ein geeignetes Mittel der Krisenbewältigung sein. Die Kapitalherabsetzung erhöht die …

      Sachgebiete