Direkt zum Inhalt

Funktionsholding

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    im Außensteuergesetz (AStG) früher eine Bezeichnung für eine Holdinggesellschaft in einem ausländischen Staat, die eine aktive Tätigkeit ausübt und im wirtschaftlichen Zusammenhang damit eine wesentliche Beteiligung an einer anderen ausländischen Gesellschaft hält, die selbst ebenfalls wieder aktiv tätig sein muss. War eine Gesellschaft Funktionsholding, so galten die Dividendeneinkünfte aus der Untergesellschaft bei ihr nicht als Einkünfte aus passiver Tätigkeit. Da nach der Reform der Hinzurechnungsbesteuerung im Zuge des Übergangs zum Halbeinkünfteverfahren alle ausländischen Gesellschaften mit Dividendeneinkünften so behandelt werden wie früher nur die Funktionsholding und die Landesholding, ist die Regelung über die Funktionsholding (§ 8 II AStG a.F.) als überflüssig aufgehoben worden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Funktionsholding Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktionsholding-33295 node33295 Funktionsholding node35245 Halbeinkünfteverfahren node33295->node35245 node36486 Holdinggesellschaft node33295->node36486 node31024 Außensteuergesetz (AStG) node33295->node31024 node49654 Trust node38455 Landesholding node38455->node33295 node38455->node35245 node38455->node31024 node47488 wesentliche Beteiligung node47488->node35245 node49896 verwendbares Eigenkapital node49896->node35245 node39287 körperschaftsteuerliches Anrechnungsverfahren node39287->node35245 node31494 Betriebsausgabenpauschale node35245->node31494 node47378 Teilbetrieb node27282 Anteilstausch node46753 Schachtelprivileg node36486->node49654 node36486->node47378 node36486->node27282 node36486->node46753 node48087 Unternehmen node48087->node33295 node33538 Gutenberg node48087->node33538 node30819 Betrieb node48087->node30819 node27167 Basisgesellschaften node50501 Zwischengesellschaft node49153 unbeschränkte Steuerpflicht node32997 erweiterte beschränkte Steuerpflicht node31024->node27167 node31024->node50501 node31024->node49153 node31024->node32997 node53558 3D-Drucker node53558->node48087 node53997 Energiemanagement node53997->node48087
      Mindmap Funktionsholding Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktionsholding-33295 node33295 Funktionsholding node31024 Außensteuergesetz (AStG) node33295->node31024 node36486 Holdinggesellschaft node33295->node36486 node35245 Halbeinkünfteverfahren node33295->node35245 node48087 Unternehmen node48087->node33295 node38455 Landesholding node38455->node33295

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Neben der Investition in eine aktive Gesellschaft besteht auch die Möglichkeit, in eine Gesellschaft mit passiven Einkünften zu investieren und von dieser Dividenden zu empfangen. Es gibt keine einheitliche Definition passiver Einkünfte, was die …
      Der Sinn und Zweck der Hinzurechnungen (ebenso wie der Kürzungen nach § 9) besteht in erster Linie darin, die steuerliche Bemessungsgrundlage zu objektivieren, so dass ausschließlich die Ertragskraft des Betriebes unter Ausschluss persönlicher Merkma
      Im deutschen Ertragsteuerrecht gibt es kein Konzernsteuerrecht im eigentlichen Sinne. Steuersubjekt ist nicht der Konzern als ganzes, sondern jede juristische Person des Konzerns bzw. jeder Anteilseigner. Jede natürliche und juristische Person ist je

      Sachgebiete