Direkt zum Inhalt

Geschäftsgrundlage

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Umstände oder Vorstellungen, die zur Grundlage, aber nicht zum Inhalt eines Vertrages wurden.

    Ein Irrtum über die Geschäftsgrundlage kann zur Anfechtung wegen Irrtums berechtigen.

    Vgl. auch Störung der Geschäftsgrundlage.

    Mindmap Geschäftsgrundlage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsgrundlage-36142 node36142 Geschäftsgrundlage node29075 Anfechtung node36142->node29075 node40783 Irrtum node36142->node40783 node43723 Störung der Geschäftsgrundlage node36142->node43723 node36007 Grundkapital node29075->node36007 node46858 stille Gesellschaft node46858->node29075 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node32793->node29075 node37334 Nichtigkeit node37334->node29075 node40783->node29075 node48973 Vorsatz node40783->node48973 node34383 Fahrlässigkeit node40783->node34383 node29887 arglistige Täuschung node29887->node40783 node43416 Rücktritt node43723->node43416 node35833 eheähnliche Gemeinschaft node35833->node43723 node47122 Unmöglichkeit node47122->node43723
    Mindmap Geschäftsgrundlage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsgrundlage-36142 node36142 Geschäftsgrundlage node29075 Anfechtung node36142->node29075 node40783 Irrtum node36142->node40783 node43723 Störung der Geschäftsgrundlage node36142->node43723

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete