Direkt zum Inhalt

Individualverkehr

Definition

Verkehrsart, bei der die Verkehrsmittel nur von einem einzelnen oder einem beschränkten Personenkreis eingesetzt werden und bei dem der oder die Benutzer völlig frei sind in der Bestimmung der Zeit, des Fahrweges und des Zieles der Fahrt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Verkehrsart, bei der die Verkehrsmittel nur von einem einzelnen oder einem beschränkten Personenkreis eingesetzt werden und bei dem der oder die Benutzer völlig frei sind in der Bestimmung der Zeit, des Fahrweges und des Zieles der Fahrt. Der Pkw als das wichtigste Verkehrsmittel des Individualverkehrs vereinigt Komfort mit zeitlicher und örtlicher Ungebundenheit, hat aber im Vergleich zu öffentlichen Verkehrsmitteln den Nachteil des hohen Flächenbedarfs und hoher spezifischer negativer externer Effekte.

    Gegensatz: Öffentlicher Verkehr.

    2. Bedeutung und künftige Entwicklung: Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Individualverkehr bes. stark ausgeweitet und den öffentlichen Verkehr stark zurückgedrängt. Entfielen 1950 lediglich ein Drittel der Verkehrsleistung auf den Individualverkehr und der Rest auf den öffentlichen Personenverkehr, so entfallen zz. auf den Individualverkehr über 80 Prozent. Die jüngsten Prognosen gehen davon aus, dass sich an diesem Modal Split bis zum Jahr 2010 nichts geändert haben wird. Fahrtzwecke, an denen der Individualverkehr bes. hohe Marktanteile hat, werden weiterhin der Berufsverkehr und der Freizeitverkehr sein.

    3. Probleme: Die starke Zunahme des Individualverkehrs und der mit ihm zusammenhängenden Belastungen (Staus, Lärm, Abgase) haben bereits in den 1970er-Jahren - auch unter dem Eindruck der Entwicklungen auf den Energiemärkten - zu Überlegungen geführt, wie eine Veränderung des Modal Split erreicht werden könnte. Erhöhung der Mineralölsteuer und Kraftfahrzeugsteuer, Ausbau und Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Personenverkehrs haben jedoch bisher keine spürbare Entlastung gebracht. Bestrebungen, durch Road Pricing die negativen externen Effekte des Individualverkehrs zu internalisieren und so über pretiale Anreize zu einer Verlagerung zu kommen, scheitern bisher an technischen Schwierigkeiten, v.a. aber an politischen Rücksichtnahmen.

    Mindmap Individualverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/individualverkehr-36761 node36761 Individualverkehr node40693 Kraftfahrzeugsteuer node36761->node40693 node37542 Modal Split node36761->node37542 node43631 öffentlicher Verkehr node36761->node43631 node34801 externer Effekt node36761->node34801 node45155 öffentlicher Personenverkehr node36761->node45155 node42774 Straßenverkehr node42774->node36761 node41099 kombinierter Verkehr node42774->node41099 node39955 Infrastruktur node42774->node39955 node42774->node34801 node46428 öffentlicher Personennahverkehr (öPNV) node42774->node46428 node42131 Steuerertragshoheit node42131->node40693 node47932 Verkehrsteuern node40693->node47932 node26973 Bemessungsgrundlage node40693->node26973 node49052 Verkehrsteilungsmodelle node49052->node37542 node39210 Internalisierung externer Effekte node34801->node39210 node45155->node43631 node45155->node46428 node41881 Monetarismus node41881->node34801 node40767 Kosten-Nutzen-Analyse node40767->node34801 node39327 Kosten node39327->node34801
    Mindmap Individualverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/individualverkehr-36761 node36761 Individualverkehr node34801 externer Effekt node36761->node34801 node45155 öffentlicher Personenverkehr node36761->node45155 node37542 Modal Split node36761->node37542 node40693 Kraftfahrzeugsteuer node36761->node40693 node42774 Straßenverkehr node42774->node36761

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete