Direkt zum Inhalt

Körperschaftsteuersystem

Definition

Gesamtheit der steuerlichen Regelungen, die das Zusammenwirken von Körperschaftsteuer und Einkommensteuer auf die aus einer Kapitalgesellschaft stammenden Gewinne regeln (Anfall von Körperschaftsteuer bei Erwirtschaftung der Gewinne durch die Gesellschaft, von Einkommensteuer bei der Ausschüttung als Dividende; ergibt potenziell eine wirtschaftliche Doppelbelastung).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gesamtheit der steuerlichen Regelungen, die das Zusammenwirken von Körperschaftsteuer und Einkommensteuer auf die aus einer Kapitalgesellschaft stammenden Gewinne regeln (Anfall von Körperschaftsteuer bei Erwirtschaftung der Gewinne durch die Gesellschaft, von Einkommensteuer bei der Ausschüttung als Dividende; ergibt potenziell eine wirtschaftliche Doppelbelastung).

    2. Denkbare Formen: Grundsätzlich kann die wirtschaftliche Doppelbelastung
    (1) hinsichtlich ihres Ausmaßes ganz, teilweise oder gar nicht beseitigt werden,
    (2) exakt oder in pauschaler Form,
    (3) auf der Ebene der Körperschaftsteuer oder bei der Einkommensteuer ansetzen,
    (4) als Gestaltungsparameter die Bemessungsgrundlage, den Steuersatz oder die Steuerschuld als Produkt dieser beiden Größen nutzen. Demnach ergeben sich, zumal alle diese Möglichkeiten auch kombiniert werden können, in der Theorie eine enorme Vielfalt von Körperschaftsteuersystemen.

    3. Ausgewählte Formen von Körperschaftsteuersystemen: a) Keinerlei Milderungsmaßnahme (klassisches System): Erhebung von Körperschaftsteuer und Einkommensteuer ohne jede Milderungsmaßnahme; die Erhebung beider Steuern mit teilweise reduzierten Sätze wird gerne als klassisches System bezeichnet, ist aber in Wirklichkeit ein anderes Verfahren (Shareholder-Relief-Verfahren).

    b) Milderung durch Reduzierung der Körperschaftsteuer:
    (1) Dividendenabzugssystem durch Absenkung der Bemessungsgrundlage durch Abzug der Dividenden als Betriebsausgaben der Kapitalgesellschaft; bis Anfang der 1990er-Jahre in Griechenland praktiziert.
    (2) Erhebung der Körperschaftsteuer mit einem reduzierten Steuersatz; technisch nicht vom klassischen System zu unterscheiden;
    (3) wirtschaftliche Reduzierung der Körperschaftsteuerschuld durch Vergütung der Körperschaftsteuer an den Anteilseigner: Vollanrechnungssysteme und Teilanrechnungssysteme.

    Beispiele: Körperschaftsteuerliches Anrechnungsverfahren in Deutschland von 1977 bis Ende 2000, Italien, Frankreich (Teilanrechnung); innerhalb der EU fast durchgehend wieder abgeschafft.

    c) Milderung durch Reduzierung der Einkommensteuer:
    (1) Reduzierung bei der Bemessungsgrundlage: entweder durch vollständige Befreiung der Dividendeneinkünfte von der Einkommensteuer (neues griechisches System) oder durch Ansatz der Dividendeneinkünfte nur zu einem bestimmten Prozentsatz, z.B. nur zur Hälfte, möglich. Hier ist das seit 2001 in Deutschland praktizierte Halbeinkünfteverfahren (Erfassung der Dividenden nur zu 50 Prozent) ebenso einzusortieren wie das ab 2009 an seine Stelle tretende Teileinkünfteverfahren (Erfassung der Dividenden zu 60 Prozent, anwendbar nur noch bei Dividenden, die nicht im Rahmen der „Einkünfte aus Kapitalvermögen“ zufließen) ersetzt. 
    (2) Reduzierung beim Steuersatz: Versteuerung von Dividenden mit einem gegenüber der sonstigen Einkommensteuer ermäßigten Steuersatz, entweder mit einem Pauschalsatz (z.B. in Belgien) oder z.B. mit dem halben individuellen Einkommensteuersatz des Anteilseigners (Halbsatzverfahren). Hierhin gehört das ab 2009 für dt. Privatanleger (Vereinnahmung von Dividenden nicht betrieblich, sondern als „Einkünfte aus Kapitalvermögen“) angewandte Verfahren der pauschalen Abgeltungsteuer, denn es wird im Rahmen der Abgeltungsteuer auf den vollen Betrag der Dividende ein - gegenüber dem ESt-Spitzensteuersatz stark reduzierter - Pauschalsteuersatz von 25 Prozent angewandt.

    Vgl. auch Unternehmensbesteuerung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Körperschaftsteuersystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/koerperschaftsteuersystem-39349 node39349 Körperschaftsteuersystem node40741 Körperschaftsteuer node39349->node40741 node36673 Einkommensteuer node39349->node36673 node51497 Teileinkünfteverfahren node39349->node51497 node51285 Abgeltungsteuer node39349->node51285 node41921 Rechtsfähigkeit node40741->node41921 node40249 Kapitalertragsteuer node47241 verdeckte Gewinnausschüttung node47241->node36673 node44624 Sonderausgaben node36673->node40249 node36673->node44624 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node40741 node41465 Investitionsrechnung node41465->node40741 node41465->node36673 node27981 Beteiligung node27981->node51497 node27981->node51285 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node39349 node27889->node40741 node27889->node51497 node33489 Firma node27889->node33489 node38991 Kapitalgesellschaften node27889->node38991 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node27889->node33703 node27889->node51285 node46610 Societas Europaea (SE) node46610->node51497 node46610->node51285 node31763 Aktie node31763->node51497 node31763->node51285 node40541 juristische Person node40541->node27889
      Mindmap Körperschaftsteuersystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/koerperschaftsteuersystem-39349 node39349 Körperschaftsteuersystem node51497 Teileinkünfteverfahren node39349->node51497 node40741 Körperschaftsteuer node39349->node40741 node36673 Einkommensteuer node39349->node36673 node51285 Abgeltungsteuer node39349->node51285 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node39349

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete