Direkt zum Inhalt

Lieferschein

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Anweisung an einen Lagerhalter auf Auslieferung vertretbarer Sachen (z.B. noch zu liefernder Waren). Lieferschein ist Anweisung im Sinn des BGB, wenn der Empfang der Ware von einer Gegenleistung (z.B. Kaufpreiszahlung) abhängig gemacht ist; andernfalls kann der Lieferschein kaufmännische Anweisung sein, wenn er an Order gestellt ist. Bezieht er sich auf bestimmte eingelagerte Waren, ist er überhaupt keine Anweisung im Rechtssinn, ebenso wenig wie die im Verkehr ebenfalls Lieferschein genannte Mitteilung des Boten über eine Warenlieferung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Lieferschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lieferschein-37404 node37404 Lieferschein node37930 kaufmännische Anweisung node37404->node37930 node28326 Anweisung node37404->node28326 node38562 Lagerhalter node37404->node38562 node48073 vertretbare Sachen node37404->node48073 node33330 Fungibilien node33330->node48073 node37815 kaufmännische Orderpapiere node46803 Orderklausel node37930->node37815 node37930->node46803 node38097 kaufmännischer Verpflichtungsschein node37930->node38097 node40150 Kreditbrief node47264 Willenserklärung node28326->node37930 node28326->node40150 node28326->node47264 node28326->node48073 node41602 kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht node38562->node41602 node49280 Traditionspapiere node38562->node49280 node27446 Besitz node38562->node27446 node38755 Lagergeschäft node38562->node38755 node46812 Sachen node48073->node46812
      Mindmap Lieferschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lieferschein-37404 node37404 Lieferschein node38562 Lagerhalter node37404->node38562 node48073 vertretbare Sachen node37404->node48073 node28326 Anweisung node37404->node28326 node37930 kaufmännische Anweisung node37404->node37930

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aufgabe des Vertriebs ist die Versorgung von Kunden mit den gewünschten Waren und Dienstleistungen. Dazu werden die Bestellungen der Kunden in Form von Verkaufsaufträgen verwaltet, für die in weiterer Folge Kommissionierung, Lieferschein und …
      Mit der eintreffenden Ware erhält der Oberflächenveredler einen Lieferschein vom Kunden. Eine neue Software zur Dokumenterkennung liest aus diesem Lieferschein alle für die Auftragserfassung notwendigen Informationen, legt automatisch die Aufträge an…
      Die Befürworter der elektronischen Rechnungen argumentieren mit enormen Einsparpotenzialen (jährlich angeblich zwei bis fünf Milliarden Euro bei Bund, Länder und Kommunen). Wenngleich derartige Einsparpotenziale äußerst optimistisch erscheinen …

      Sachgebiete