Direkt zum Inhalt

Markenlizenz

Definition

Art der Lizenz. Gegenstand ist das Recht zur (Mit-)Nutzung einer bestehenden Marke.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Art der Lizenz. Gegenstand ist das Recht zur (Mit-)Nutzung einer bestehenden Marke. Die Vergabe von Markenlizenzen kann im Zusammenhang mit einer Produktlizenz oder Produktionslizenz oder (wie v.a. bei Konsumgütern häufiger anzutreffen) an Hersteller anderer, zielgruppenverwandter Erzeugnisse erfolgen. Der Lizenzgeber kann die Markenlizenz auf vielfältige Art und Weise ausgestalten. Neben einer Ausschließlichkeit, kann der Lizenzgeber u.a. Einschränkungen hinsichtlich personeller, zeitlicher, räumlicher, sachlicher und/oder qualitativer Art treffen. [Art 30 II; MarkenG]

    Die Vergabe einer Markenlizenz ist von einer Auftragsproduktion für einen Hersteller unter dessen Markennamen (unmittelbar kundenorientierte Produktion) zu unterscheiden.

    Vgl. auch Lizenzvertrag.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Markenlizenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markenlizenz-40869 node40869 Markenlizenz node46299 Produktlizenz node40869->node46299 node50403 unmittelbar kundenorientierte Produktion node40869->node50403 node45513 Produktionslizenz node40869->node45513 node38383 Lizenz node40869->node38383 node36974 Marke node40869->node36974 node46299->node38383 node42402 Produktionsprogrammplanung node45375 Produktionstypen node43925 Serie node43925->node50403 node50403->node42402 node50403->node45375 node45239 Produktionsprozessplanung node50403->node45239 node47358 Verfahrenslizenz node47358->node45513 node45513->node46299 node45513->node38383 node46050 Produktmarke node46050->node36974 node41475 Lizenzgebühren node38383->node41475 node34235 gewerbliche Schutzrechte node38383->node34235 node40927 Markenkenntnis node40927->node36974 node39653 Information Chunk node53871 Geistiges Eigentum node53871->node36974 node36974->node39653 node52366 Verschmutzungsrechte node52366->node38383 node52655 UMTS/3G node52655->node38383
      Mindmap Markenlizenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markenlizenz-40869 node40869 Markenlizenz node38383 Lizenz node40869->node38383 node36974 Marke node40869->node36974 node46299 Produktlizenz node40869->node46299 node45513 Produktionslizenz node40869->node45513 node50403 unmittelbar kundenorientierte Produktion node40869->node50403

      News SpringerProfessional.de

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Prof. Dr. Daniel Markgraf
      AKAD Hochschule Stuttgart
      Professur für Marketing, Innovations- und Gründungsmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      An Leistungsbeziehungen zwischen nahestehenden Personen, insbesondere innerhalb eines Konzerns, stellt das Steuerrecht besondere Anforderungen. Das Korrektiv unterschiedlicher Interessen, das unter fremden Dritten Preismanipulationen verhindert …
      Das rechtliche Prinzip ist einfach: Der Markeninhaber als Lizenzgeber räumt seinem Vertragspartner als Lizenznehmer das zeitlich, räumlich und sachlich in der Regel beschränkte Recht ein, die Marke gemäss einem Lizenzverirag zu benutzen. Der …
      Das Markenrecht ist ein Teilgebiet des so genannten Kennzeichenrechts, das neben dem Markenrecht auch den Schutz von Namen und Firmenkennzeichen oder den Schutz von Werktiteln umfasst. In Deutschland beinhaltet das Markengesetz (MarkenG) gemäß §3 …

      Sachgebiete