Direkt zum Inhalt

Markttransparenzstelle

Definition: Was ist "Markttransparenzstelle"?

Einrichtungen zur Erfassung, Auswertung und Veröffentlichung von Marktdaten im Bereich des Großhandels mit Strom und Gas bei der Bundesnetzagentur sowie im Bereich der Kraftstoffe beim Bundeskartellamt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Auf der Grundlage des Gesetzes zur Einrichtung einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas vom 5.12.2012 (BGBl. I S. 2403) geschaffene Einrichtungen bei der Bundesnetzagentur und dem Bundeskartellamt zur laufenden Erfassung und Beobachtung der Entwicklung bestimmter Energiepreise. Die näheren Regelungen hierzu finden sich in §§ 47a ff. GWB. Demnach ist neben einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas auch eine Markttransparenzstelle für Kraftstoffe einzurichten.

    1. Markttransparenzstelle für den Großhandel im Bereich Strom und Gas (§§ 47a bis 47j GWB): Sie ist bei der Bundesnetzagentur angesiedelt und soll nach dem Willen des Gesetzgebers der Sicherstellung einer wettbewerbskonformen Bildung der Großhandelspreise von Elektrizität und Gas dienen. Ihre Aufgaben werden von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt einvernehmlich wahrgenommen. Hauptaufgabe ist dabei die laufende Beobachtung des gesamten Großhandels mit Elektrizität und Erdgas zur Aufdeckung von Auffälligkeiten bei der Preisbildung, die auf den Missbrauch von Marktbeherrschung, auf Insiderinformationen oder auf Marktmanipulationen zurückgehen könnten. Hierzu werden auch die Erzeugungsstufe, die Regelenergiemärkte sowie der Emissionshandel in die Betrachtung einbezogen. Für die relevanten Marktteilnehmer und Handelsplattformen besteht eine Datenmeldepflicht. Insoweit sich bei der Datenauswertung durch die Markttransparenzstelle Hinweise auf einen Gesetzesverstoß ergeben, werden umgehend die zuständigen Behörden informiert und der Vorgang an diese abgegeben. Darüber hinaus werden die von der Markttransparenzstelle gesammelten Daten von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt auch für andere Zwecke genutzt, so etwa für das laufende Energiemonitoring (Berichterstattung über die Enwicklung der Energiemärkte), für Fusionskontrollverfahren und Sektoruntersuchungen sowie zur Erfüllung weiterer Aufgaben nach dem Energiewirtschaftsgesetz. Weitere Datenverwender sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Statistische Bundesamt sowie die Monopolkommission. Die Markttransparenzstelle erstellt alle zwei Jahre einen Bericht über ihre Tätigkeit.

    2. Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (§ 47k GWB): Sie ist beim Bundeskartellamt angesiedelt und dient der Beobachtung des Kraftstoffhandels, um den Kartellbehörden die Aufdeckung und Sanktionierung von Kartellrechtsverstößen zu erleichtern. Meldepflichtig sind die Betreiber öffentlicher Tankstellen, die Letztverbrauchern Otto- und Dieselkraftstoffe zu selbst festgesetzten Preisen anbieten. Entsprechende Preisänderungen sind der Markttransparenzstelle von den Tankstellen in Echtzeit zu melden. Bei Verdacht auf Wettbewerbsbeschränkungen oder missbrächliches Ausnutzen marktbeherrschender Stellungen informiert die Markttransparenzstelle umgehend die zuständige Kartellbehörde und gibt den Vorgang an diese ab. Die erhobenen Preisdaten werden von der Markttransparenzstelle an interessierte öffentliche Institutionen sowie an Anbieter von Verbraucher-Informationsdiensten weitergegeben. Ziel ist es, den Letztverbrauchern einen einfachen, umfassenden Preisvergleich zu ermöglichen, um hierdurch den Preiswettbewerb unter den Tankstellen zu intensivieren.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Markttransparenzstelle"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Markttransparenzstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markttransparenzstelle-53741 node53741 Markttransparenzstelle node51692 Kartellbehörden node53741->node51692 node50145 Zusammenschlusskontrolle node53741->node50145 node46870 Preiswettbewerb node53741->node46870 node35927 Großhandel node53741->node35927 node37554 Marktbeherrschung node53741->node37554 node39675 Monopolkommission node53741->node39675 node48143 Wirtschaftlichkeitsprinzip node29760 Ausbeutungsmissbrauch node29760->node51692 node39439 Missbrauchsaufsicht node39439->node51692 node35127 Fusion node35127->node50145 node50487 Unternehmenszusammenschluss node50145->node50487 node122674 First Mover Advantage node122674->node46870 node51067 wirksamer Wettbewerb node51067->node46870 node48518 Wettbewerbstheorie node46870->node48143 node46870->node48518 node35491 Handel node35927->node35491 node31267 Deutsches Kartellrecht node31267->node51692 node31267->node50145 node40211 Macht node40211->node37554 node38987 Marktanteil node38987->node50145 node48838 Unternehmenskonzentration node48838->node37554 node37554->node31267 node37554->node38987 node36822 indirekter Vertrieb node36822->node35927 node28647 Absatzmittler node28647->node35927 node27259 Betriebsformen des Handels node27259->node35927 node39675->node51692
    Mindmap Markttransparenzstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markttransparenzstelle-53741 node53741 Markttransparenzstelle node35927 Großhandel node53741->node35927 node37554 Marktbeherrschung node53741->node37554 node46870 Preiswettbewerb node53741->node46870 node50145 Zusammenschlusskontrolle node53741->node50145 node51692 Kartellbehörden node53741->node51692

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete