Direkt zum Inhalt

Bundeskartellamt (BKartA)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Energie (BMWi); Sitz in Bonn gemäß § 51 I GWB. Kartellbehörde des Bundes nach dem Kartellgesetz (§§ 51–53 GWB); ausschließlich für bestimmte Kartellsachen (z.B. Fusionskontrolle) zuständig (§ 48 II Satz 1 GWB), daneben auch für das Monitoring des Wettbewerbs auf den Strom- und Gasmärkten sowie an den Elektrizitäts- und Gasbörsen (§ 48 III GWB). Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie kann dem Bundeskartellamt lediglich allg. Weisungen erteilen (zu veröffentlichen im Bundesanzeiger gemäß § 52 GWB).

    Veröffentlichung: alle zwei Jahre Bericht über die Tätigkeit des Bundeskartellamts sowie über Lage und Entwicklung auf seinem Aufgabengebiet sowie Bericht über seine Monitoringtätigkeit (§ 53 GWB; s. auch weiterführende Web-Adresse).

    Vgl. auch Deutsches Kartellrecht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundeskartellamt (BKartA) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeskartellamt-bkarta-27458 node27458 Bundeskartellamt (BKartA) node30677 Bundesoberbehörde node27458->node30677 node51692 Kartellbehörden node27458->node51692 node37476 Konzentration node54123 Offshoring node39490 Kooperation node54123->node39490 node35481 Führungsgrundsätze node35481->node39490 node30913 Beschaffung node39490->node27458 node39490->node30913 node30597 BKartA node30597->node27458 node51949 Vorteilsabschöpfung node51950 Entzug der Freistellung node35710 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung ... node31267 Deutsches Kartellrecht node35710->node31267 node39439 Missbrauchsaufsicht node39439->node51692 node42035 oberste Bundesbehörden node30677->node42035 node31267->node27458 node31267->node37476 node31267->node51949 node31267->node51950 node31267->node51692 node29760 Ausbeutungsmissbrauch node29760->node51692 node29805 Bundesamt node29805->node30677 node29683 Bundesnachrichtendienst (BND) node29683->node30677 node39582 Luftfahrt-Bundesamt (LBA) node39582->node30677 node53973 Drittlandskooperation node53973->node39490
      Mindmap Bundeskartellamt (BKartA) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundeskartellamt-bkarta-27458 node27458 Bundeskartellamt (BKartA) node30677 Bundesoberbehörde node27458->node30677 node51692 Kartellbehörden node27458->node51692 node31267 Deutsches Kartellrecht node27458->node31267 node30597 BKartA node30597->node27458 node39490 Kooperation node39490->node27458

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Ingo Mecke
      Bundeskartellamt,
      Federal Cartel Office
      Berichterstatter der 10. Beschlussabteilung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Anwendungsbereich des Vergaberechts, der sachlich durch das Vorliegen eines öffentlichen Auftrages und persönlich durch das Gegenüberstehen eines öffentlichen Auftraggebers und eines möglichen Bieters bestimmt wird, dürfen Leistungen nur nach …
      Die tatsächliche Anwendung der Vergaberegelungen ist nur dann sichergestellt, wenn ihre Einhaltung nachgeprüft werden kann. Die Möglichkeiten hierfür müssen wirksam sein und rasch erfolgen können. Sie muss, wie der EuGH erst jüngst betonte, von …
      Der öffentliche Auftraggeber beschreibt – neben der Bietereigenschaft – den subjektiven Anwendungsbereich des Vergaberechts. Auftragvergebende Stellen, die sich nicht unter diesen Begriff subsumieren lassen, werden von den vergaberechtlichen …

      Sachgebiete