Direkt zum Inhalt

Produktlinienerweiterung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: kennzeichnet die Dehnung einer vorhandenen Marke in bisherige Produktkategorien.

    2. Merkmale: Durch Variationen eines bestehenden Produkts erfolgen Anpassungen an spezifische Bedürfnisse einzelner Kundensegmente. Diese beliebte Strategie zur segmentspezifischen Anpassung von Marken bewirkt eine bessere Marktabdeckung. Voraussetzung einer Produktlinienerweiterung sind hinreichend klar abgrenzbare und ergiebige Kundensegmente, die durch entsprechende Produktvarianten einer Marke auch ansprechbar sind. Ziel einer solchen Strategie ist eine möglichst umfassende Marktabdeckung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Produktlinienerweiterung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/produktlinienerweiterung-51863 node51863 Produktlinienerweiterung node43591 Strategie node51863->node43591 node36974 Marke node51863->node36974 node46576 Spieltheorie node43591->node46576 node50653 Wettbewerbsstrategie node50653->node43591 node54120 Design Thinking node54120->node43591 node54074 Corporate Think Tank node54074->node43591 node39653 Information Chunk node36974->node39653 node53871 Geistiges Eigentum node53871->node36974 node40927 Markenkenntnis node40927->node36974 node46050 Produktmarke node46050->node36974 node51861 Limited Edition node51861->node51863 node51864 Line Extensions node51864->node51863
      Mindmap Produktlinienerweiterung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/produktlinienerweiterung-51863 node51863 Produktlinienerweiterung node43591 Strategie node51863->node43591 node36974 Marke node51863->node36974 node51861 Limited Edition node51861->node51863 node51864 Line Extensions node51864->node51863

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Wachsende Markteintrittskosten und hohe Erfolgsrisiken haben zu einer zunehmenden Bedeutung der Marken(namen)Strategie bei der Entscheidung über die Besetzung eines etablierten oder neuen Marktes geführt.
      Um den Pharma-Einkauf zu beherrschen, sollte zunächst das Kerngeschäft der forschenden Arzneimittelhersteller verstanden werden. Der Entwicklungsaufwand, verdeutlicht an Finanzcharakteristika, wie KostenKosten , Durchlaufzeiten undDurchlaufzeit …
      In der Untersuchung Emotionalisierung von Marken in der Automobilbranche im interkulturellen Vergleich wird der Einsatz länderübergreifender Emotionalisierung der drei Premiummarken Audi, BMW und Mercedes-Benz in Deutschland, Großbritannien und …

      Sachgebiete