Direkt zum Inhalt

rollierende Arbeitszeitsysteme

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Modell der Arbeitszeitflexibilisierung. Durch einen rollierenden freien Tag können Betriebszeit und individuelle Arbeitszeit entkoppelt werden. Die rollierende Wochenarbeit dient in erster Linie einer gerechten Verteilung der Arbeitszeit - ggf. unter Einbeziehung des Samstags. So kann durch die rollierende Arbeitsplatzbesetzung von n Mitarbeitern an n+1 Arbeitsplätzen die Betriebszeit auf bis zu sechs Tage pro Arbeitswoche erweitert werden. Beispiel (ohne Einbeziehung des Samstag): Die erste Freizeitgruppe hat am Montag frei, die zweite am Dienstag, die dritte am Mittwoch, die vierte am Donnerstag, die fünfte am Freitag und dann wieder am Montag, sodass jede Gruppe alle vier Wochen ein langes Wochenende hat.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap rollierende Arbeitszeitsysteme Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rollierende-arbeitszeitsysteme-42885 node42885 rollierende Arbeitszeitsysteme node28564 Arbeitszeitflexibilisierung node42885->node28564 node29095 Arbeitszeit node28564->node29095 node36154 Individualisierung node28564->node36154 node27636 Arbeitszeitmodelle node28564->node27636
      Mindmap rollierende Arbeitszeitsysteme Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rollierende-arbeitszeitsysteme-42885 node42885 rollierende Arbeitszeitsysteme node28564 Arbeitszeitflexibilisierung node42885->node28564

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete