Direkt zum Inhalt

Arbeitszeitflexibilisierung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    jede, auch zeitlich befristete, Veränderung der üblichen Lage und Dauer der Arbeitszeit. Ziel dieser Veränderungen ist einerseits die Anpassung der Arbeitszeiten an Schwankungen in der Kapazitätsauslastungen, andererseits eröffnen sich Optionen, den individuellen Bedürfnisse und Erwartungen der Mitarbeiter an die Arbeitszeitgestaltung zu entsprechen. (Individualisierung; Mitarbeiterbindung).

    Modelle: Vertrauensarbeitszeit, Flexibler Tagdienst, Flexible Schichtsysteme, Flexible Dienst- und Einsatzplanung, Arbeitszeitkonten, Wertguthaben für Mitarbeiter-Zwecke, Arbeitszeitmodelle.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Arbeitszeitflexibilisierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitszeitflexibilisierung-28564 node28564 Arbeitszeitflexibilisierung node27636 Arbeitszeitmodelle node28564->node27636 node29095 Arbeitszeit node28564->node29095 node36154 Individualisierung node28564->node36154 node32046 gleitende Arbeitszeit node28363 Betriebsvereinbarung node42813 Sollzeit node27494 Arbeitszeitkonto node27494->node28564 node27494->node28363 node27494->node42813 node29087 Arbeit auf Abruf node27494->node29087 node32768 Fehlzeiten node26965 Arbeitszeitgestaltung node26965->node28564 node26965->node32046 node26965->node32768 node36090 gleitender Ruhestand node39497 Jahresarbeitszeitvertrag node42466 Sabbatical node27636->node32046 node27636->node36090 node27636->node39497 node27636->node42466 node39687 Lage der Arbeitszeit node29095->node39687 node54460 Performanz Management node44033 Personalmanagement node36234 Humanisierung der Arbeit node45929 Personalwirtschaft node36154->node54460 node36154->node44033 node36154->node36234 node36154->node45929 node35179 Erwerbstätige node35179->node29095 node34292 geringfügige Beschäftigung node34292->node29095 node41960 Sonntagsarbeit node41960->node29095
      Mindmap Arbeitszeitflexibilisierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitszeitflexibilisierung-28564 node28564 Arbeitszeitflexibilisierung node29095 Arbeitszeit node28564->node29095 node36154 Individualisierung node28564->node36154 node27636 Arbeitszeitmodelle node28564->node27636 node26965 Arbeitszeitgestaltung node26965->node28564 node27494 Arbeitszeitkonto node27494->node28564

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In den Tarifverhandlungen des Jahres 1984 wird die von der IG Metall und anderen Einzelgewerkschaften erhobene Forderung nach einem Einstieg in die 35-Stunden-Woche der wichtigste Konfliktgegenstand sein. Nach dem gescheiterten Streik der …
      Obgleich flexible Arbeitszeitmodelle schon lange in der Diskussion sind und ihnen trotz Meßproblematik und unzulässiger Pauschalisierungstendenz im Ergebnis eine positive Wirkung auf Arbeitszufriedenheit und Leistung konzediert wird (vgl. Hentze …
      Der Wettbewerbsdruck auf den nationalen und internationalen Märkten hat zugenommen, mit den Folgen, daß die bundesdeutsche Wirtschaft auf angestammten Gebieten Boden verloren hat (z. B. Hifi, Optik, Textil und Bekleidung) und sich schwertut …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete