Direkt zum Inhalt

Separatismus in der EU

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    nicht neu, aber immer eine drohende Gefahr für den Zusammenhalt der Europäischen Union (EU), vgl. Krise der Europäischen Union. Flammte im Herbst 2017 durch die Bestrebungen der separatistischen Regionalregierung in Katalonien auf, eine Abspaltung von Spanien voranzutreiben. Am 1.10.2017 wurde gegen der Anordnung des spanischen Verfassungsgericht sein Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien abgehalten, in welchem 90 % für eine Unabhängigkeit stimmten, wobei nur 42,3 % der Wahlberechtigten am Referendum teilgenommen haben. Am 27.10.2017 stimmte das katalanische Parlament mit 70 zu 10 Stimmen (in Abwesenheit der protestierenden katalanischen Opposition) für eine Unabhängigkeit. Die Krise mündete in der Absetzung der katalanischen Regionalregierung am 28.10.2017 durch die Anwendung des Art. 155 der spanischen Verfassung. Die Zentralregierung in Madrid hatte dadurch die Regierungsgeschäfte in Barcelona übernommen und ordnete Neuwahlen für den 21.12.2017 an. Die Staatsanwaltschaft in Madrid klagte in der Folge die Regierungsmitglieder der abgesetzten katalanischen Regierung wegen der Auflehnung gegen die Staatsgewalt und Rebellion an und nahm acht abgesetzte Regionalregierungsmitglieder in Untersuchungshaft. Fünf weitere Mitglieder, darunter der abgesetzte Präsident des katalanischen Regionalparlaments, setzten sich nach Belgien ab. In Madrid wurden für sie EU-Haftbefehle beantragt und ausgestellt, die katalanischen Politiker stellten sich in Brüssel. Im Frühjahr 2018 wird ein neuer Regionalpräsident in Katalonien gewählt, da der bisherige in Deutschland im Exil lebt (und zunächst nicht ausgeliefert worden ist). Mit der Vereidigung der neuen katalanischen Regierung am 2.6.2018 endete die Zenralverwaltung der katalonischen Region. Am 1.6.2018 wurde der spanische Ministerpräsident Rajoy und seine Regierung auch mit Stimmen der im Madrider Parlament versammelten katalanischen Separatisten durch ein Misstrauensvotum gestürzt (das allerdings v.a. auf eine Korruptionsaffaire gestützt gewesen ist). Die neue sozialistische Minderheitsregierung kündigt Verhandlungen mit den katalansichen Separatisten und Diskussionen um eine Verfassungsreform und die Schaffung eines föderalstaatlichen Spanien an.

    Separatistische Bestrebungen in anderen Mitgliestaaten: Separatistische Bestrebungen gibt es auch in Frankreich (Baskenland, Korsika), Italien (Südtirol, Lombardei, Veneto), Belgien (Flamen), dem UK (Schottland mit erfolgloser Volksabstimmung am 18.9.2014, und Forderungen für eine neue Volksabstimmung, vgl. Brexit) und anderen Mitgliedstaaten.

    Verhalten der EU: Die EU als Union von Nationalstaaten betrachtet diese Bedrohung jeweils als innerstaatliche Angelegenheit eines Mitgliedstaats und mischt sich nicht ein. Im Fall einer Abspaltung ist der neue Staat nicht mehr Mitglied der EU. Eine Aufnahme in die EU erscheit nicht wahrscheinlich, weil alle anderen Mitgliedstaaten zustimmen müssten und selbst Abspaltungen befürchten.

    Mögliche Unabhängigkeit Schottlands: Eine andere Situation könnte sich im Falle des Brexit für Schottland ergeben, da Schottland gegen den Mehrheitswillen zum Austritt aus der EU gezwungen würde, und als eigenständige Nation den Beitritt beantragen könnte (im Gegensatz zu Katalonien war Schottland bis 1707 ein eigenständiges Königreich bis zur Union mit dem Königreich England zu Großbritannien). Das UK wäre dann kein EU-Mitgliedstaat mehr und könnte eine Aufnahme Schottlands nicht verhindern, sicher wäre allerdings eine Aufnahme in die EU nicht und der Aufnahmeprozess würde Jahre dauern. Im Mai 2018 demonstrierten etwa 35.000 schottische Separatisten für eine Unabhängigkeit in Glasgow.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Separatismus in der EU Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/separatismus-der-eu-54509 node54509 Separatismus in der ... node54217 Brexit node54509->node54217 node54290 Krise der Europäischen ... node54509->node54290 node51674 EUV node54217->node51674 node38745 Migration node54217->node38745 node54229 Freihandelsabkommen node54217->node54229 node54290->node54217 node54345 Euro-Krise node54290->node54345 node54287 Fixit node54290->node54287
      Mindmap Separatismus in der EU Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/separatismus-der-eu-54509 node54509 Separatismus in der ... node54217 Brexit node54509->node54217 node54290 Krise der Europäischen ... node54509->node54290

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Zeitschriften

      Lang: Katalonien auf dem Weg in die Unabhängigkeit?
      SWP-Aktuell 2013/A 50, August 2013

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Größere ökonomische Nachteile eines britischen EU-Austritts für UK werden von BREXIT-Befürwortern bestritten. Im Zweifelsfall wird argumentiert, dass man über die Kosten des BREXIT ohnehin keine vernünftigen Aussagen treffen könne. Ganz typisch …
      Nachdem List gut die Hälfte seiner 10-monatigen Haftstrafe auf dem Hohenasperg abgesessen hatte, wurde er von der württembergischen Regierung unter der Auflage, „für immer in die Vereinigten Staaten“ auszuwandern, vorzeitig entlassen. Um seine …
      Die Frage, unter welchen Umständen und auf welche Weise sich politische Systeme grundlegend verändern, bezeichnet eines der Kernthemen der Politikwissenschaft. Solche Regimewechsel zwischen demokratischen und autoritären Regierungsformen haben …

      Sachgebiete