Direkt zum Inhalt

städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    sollen Ortsteile und andere Teile des Gemeindegebietes entsprechend ihrer bes. Bedeutung für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung der Gemeinde erstmalig entwickeln oder im Rahmen einer städtebaulichen Neuordnung einer neuen Entwicklung zuführen. Die Maßnahmen sollen der Errichtung von Wohn- und Arbeitsstätten sowie von Gemeindebedarfs- und Folgeeinrichtungen dienen (§ 165 II BauGB). Mit der Vorbereitung und Durchführung der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen kann die Gemeinde einen Entwicklungsträger beauftragen (§ 167 BauGB). Der Eigentümer eines im städtischen Entwicklungsbereich befindlichen Grundstückes kann unter bestimmten Voraussetzungen von der Gemeinde die Übernahme des Grundstückes verlangen (§ 168 BauGB). Auch sind im städtischen Entwicklungsbereich ohne Bebauungsplan Enteignungen zugunsten der Gemeinde oder des Entwicklungsträgers zulässig (§ 169 III BauGB).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/staedtebauliche-entwicklungsmassnahmen-43117 node43117 städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen node30448 Bebauungsplan node43117->node30448 node27959 Baugesetzbuch (BauGB) node30448->node27959 node29704 Bauleitplanung node30448->node29704 node38968 Normenkontrolle node30448->node38968 node32418 Flächennutzungsplan node30448->node32418
      Mindmap städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/staedtebauliche-entwicklungsmassnahmen-43117 node43117 städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen node30448 Bebauungsplan node43117->node30448

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Wer sind die externen Demokratieförderer in der Ukraine, welche Maßnahmen setzen sie um, welche politischen oder gesellschaftlichen Ideen versuchen sie mit ihrer Förderung zu realisieren? Worin ähneln und unterscheiden sich die Förderer, und wie …
      Beim Rückblick auf 25 Jahre gemeinsame deutsch-deutsche Geschichte fällt positiv auf, dass sich die Erneuerung der historischen Stadtbereiche in den fünf neuen Ländern im Gegensatz zu vielen anderen Politikfeldern sehr erfolgreich entwickelt hat …
      Städte stehen in Zeiten des demografischen und wirtschaftsstrukturellen Wandels vor ökonomischen, ökologischen, städtebaulichen, kulturellen und sozialen Problemlagen, die mit Hilfe der Stadterneuerung und hohen Investitionen bewältigt werden müssen.

      Sachgebiete