Direkt zum Inhalt

Übungsfirma

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff/Charakterisierung: Lernort im Bereich der kaufmännischen Berufsbildung, der als Ergänzung oder Alternative zum Betrieb handlungsbezogene Lernprozesse im Rahmen simulierter und damit überschaubarer betrieblicher und gesamtwirtschaftlicher Funktionsmodelle ermöglichen soll. Übungsfirma ist ein Modell eines Wirtschaftsbetriebes, in dem der administrativ-verwaltende Bereich konkret-gegenständlich als Handlungsfeld des Lernenden ausgebaut ist, während die technisch-exekutiven Stellen und Prozesse (Produktion, Waren- und Geldverkehr) simuliert werden.

    Durch die Zusammenarbeit der Übungsfirma im Deutschen Übungsfirmenring besteht ein volkswirtschaftliches Gesamtmodell, in dem die einzelnen Übungsfirmen ökonomisch sinnvoll und den geltenden Rechtsnormen und Verkehrsformen entsprechend agieren können.

    2. Ziel: entsprechend ihrer konkreten Ausprägung Training funktionaler Handlungsvollzüge im Praxisfeld, Verdeutlichung struktureller und funktionaler Zusammenhänge der Unternehmensorganisation und/oder Erwerb theoretischer Kompetenzen aus praktischen Problem- und Handlungsvollzügen heraus.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Übungsfirma Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/uebungsfirma-46988 node46988 Übungsfirma node38010 Lernort node46988->node38010 node38603 Lehrwerkstatt node46988->node38603 node27743 Berufsschule node27743->node38010 node29590 Berufs- und Wirtschaftspädagogik node29590->node38010 node34057 duale Berufsausbildung node34057->node38010 node38603->node38010 node30787 betriebliche Ausbildung node30787->node46988 node30787->node34057 node30787->node38603 node29971 Berufsausbildungsvertrag node30787->node29971 node29269 Ausbildender node30787->node29269 node27646 Auszubildender node30787->node27646
      Mindmap Übungsfirma Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/uebungsfirma-46988 node46988 Übungsfirma node38010 Lernort node46988->node38010 node30787 betriebliche Ausbildung node30787->node46988 node38603 Lehrwerkstatt node38603->node46988

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Josef Schmid
      Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft
      hauptamtlicher Dekan der WiSo-Fakultät
      Dr. Johannes Klenk
      Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften,
      Universität Hohenheim
      Forschungsmanager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Damit Menschen arbeiten können, brauchen sie die Fähigkeiten dazu, und wenn es sich nicht um sehr einfache Arbeiten handelt, brauchen sie ein spezielles Wissen und Können, das nicht jedermann mitbringt. Dieses Wissen und Können ist inhaltlich …
      Der Unterrichtsgegenstand Geographie und Wirtschaftskunde, welcher seit Jahrzehnten österreichweit und an den allgemeinbildenden Schulen durchgehend in der Stundentafel der gesamten Sekundarstufe (5. bis 12. Schulstufe) verankert ist, zählt als …
      Das Lernarrangement Schülerfirma ist schon vor Jahrzehnten genutzt worden und erfährt seit einigen Jahren einen erneuten Aufschwung. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl an Publikationen wider, die es zu dem Themengebiet gibt. Ein Großteil der …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete