Direkt zum Inhalt

Abgang

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. mengenmäßige Verminderung einer Vermögensposition, z.B. durch Veräußerung einer Maschine. Abgänge des Anlagevermögens sind bei Kapitalgesellschaften mit den historischen Anschaffungskosten (und Minderung der darauf entfallenden kumulierten Abschreibungen) im Anlagengitter auszuweisen.

    2. Gewichtsverlust einer Ware: Schwund.

    Mindmap Abgang Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abgang-28407 node28407 Abgang node31037 Anlagengitter node28407->node31037 node44159 Schwund node28407->node44159 node29431 Anschaffungskosten node31037->node29431 node40103 kumulierte Abschreibungen node40103->node31037 node30674 Bilanzanalyse node30674->node31037 node34957 indirekte Abschreibung node34957->node31037 node47400 Wagnisse node44159->node47400 node37532 Lagerverluste node44159->node37532
    Mindmap Abgang Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abgang-28407 node28407 Abgang node31037 Anlagengitter node28407->node31037 node44159 Schwund node28407->node44159

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete